Zum Thema:

17.12.2018 - 14:39Zoppoth insolvent: AK bietet Soforthilfe17.12.2018 - 14:008-jähriger Bub von PKW erfasst17.12.2018 - 10:14Tausende Bäume für das schönste Fest im Jahr17.12.2018 - 08:29Kärntner Parteien sagen Drogen den Kampf an
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © KK

11 Gramm Heroin sichergestellt

Drogendealer setzen sich heftig zur Wehr

Klagenfurt – Bereits am 05. April, gegen 15.30 Uhr, führten Beamte des SPK Klagenfurt gemeinsam mit Beamten des LKA Kärnten eine Schwerpunktkontrolle gegen den Straßensuchtgifthandel im Bereich der Florian-Gröger-Straße in Klagenfurt durch. Dabei wurden zwei Tatverdächtige, ein 18-jähriger Mann aus Sierra Leone und ein 19-jähriger Mann aus Nigeria, beide Asylwerber, beim Verkauf von insgesamt 11 Gramm Heroin an einen Drogenkonsumenten auf frischer Tat betreten.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (80 Wörter) | Änderung am 11.04.2018 - 11:51

Bei der Festnahme leisteten beide Tatverdächtigen heftigsten Widerstand, schlugen und traten gegen die Beamten, und verletzten insgesamt drei Beamte. Dabei wurde einer der Beamten schwerverletzt. Während eines kurzfristigen Fluchtversuches beschädigte einer der Tatverdächtigen einen geparkten PKW. Das Suchtgift, 11 Gramm Heroin, und mehrere tausend Euro Bargeld, Erlös aus dem Suchtgiftverkauf, wurden sichergestellt.

Beide Tatverdächtigen wurden über Anordnung der Staatsanwaltschaft Klagenfurt in die JA Klagenfurt  eingeliefert. Umfangreiche Ermittlungen zur Ausforschung weiterer Drogenabnehmer werden noch durchgeführt.

Schlagwörter:
Kommentare laden