Zum Thema:

16.10.2018 - 19:41Auszeichnung für Alois Brandstetter16.10.2018 - 19:01Stadt Klagenfurt unter­stützt kulturelle Ak­tivitäten16.10.2018 - 18:01Soldaten­kirche feiert 50-jähriges Jubiläum16.10.2018 - 16:20Caritas unter­stützt Kärntner mit Sammel­aktion
Aktuell - Klagenfurt
Kurzmeldung
SYMBOLFOTO © fotolia

Mit der Cobra im Einsatz

Koks gedealt: 33-Jähriger festgenommen

Klagenfurt – Erfolg gegen die Drogenszene: Ein 33-jähriger nigerianischer Staatsangehöriger wurde am 16. April 2018 nach umfangreichen Ermittlungen festgenommen.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (85 Wörter) | Änderung am 20.04.2018 - 11:06

Ihm wird vorgeworfen, seit ungefähr zwei Jahren insgesamt 300 Gramm Kokain an mehrere Personen verkauft zu haben. Als Beamte seine Wohnung durchsuchen, werden sie fündig: Mehrere Hundert Euro Bargeld sowie zahlreiche Handys wurden sichergestellt. Der Mann streitet alles ab und wurde in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert. Nach einem weiteren Verdächtigen wird nun ebenfalls gefahndet. An Ermittlungen und Festnahme beteiligt waren das Kriminalreferat des SPK Klagenfurt und der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität des LKA mit Unterstützung der EKO Cobra.

Kommentare laden