Zum Thema:

10.12.2018 - 09:21Vorsicht: Glatteis sorgt für Unfälle07.12.2018 - 12:17Verschenkt zu Weihnachten doch mal eine Ziege07.12.2018 - 10:03Kärnten Vorreiter bei erneuerbarem Strom06.12.2018 - 19:11Aus­bau der erneuer­baren Energie­erzeugung
Wirtschaft - Villach
See-Camping Mentl (Bilder: Camping.Info)
SYMBOLFOTO See-Camping Mentl (Bilder: Camping.Info) © Camping.Info

Campen liegt voll im Trend:

Top-Bewer­tung für Kärn­tens Camping­plätze!

Kärnten – Die österreichische Campingbranche ist seit drei Jahren im Aufwind und freute sich 2017 über 6.408.324 Nächtigungen. Das Bundesland Kärnten mit 130 Campingplätzen konnte die Nächtigungen im Vergleich zum Vorjahr um 12,70 Prozent auf 2.323.485 Übernachtungen steigern. Die beliebtesten Campingplätze aus Kärnten befinden sich in Döbriach und Landskron.

 2 Minuten Lesezeit (319 Wörter) | Änderung am 18.05.2018 - 18:14

Die Auswertung des internationalen Reiseportals www.camping.info hat ergeben, dass Österreich im letzten Jahr 6.408.324 Nächtigungen verbuchte. Das ist der höchste Wert seit 1992. „Campingurlaube liegen seit Jahren absolut im Trend“, freut sich Maximilian Möhrle, Geschäftsführer und Inhaber des Internetportals Camping.Info. „Viele Campingplatzbetreiber berichten über erfreuliche Zuwächse bei Anfragen und Buchungen für die Sommersaison 2018.“

Wirtschaftsfaktor Camping

Campingurlauber sind für die österreichische Tourismusbranche ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, denn rund 4,4 Prozent der österreichischen Gesamtnächtigungen des Jahres 2017 gehen auf das Konto der 603 österreichischen Campingplätze. Für die österreichische Wirtschaft ergeben sich durch Campingurlauber jährliche Einnahmen in der Höhe von rund 320 Millionen Euro – Tendenz steigend. Die führenden Campernationen in Österreich sind Urlauber aus Deutschland, Österreich und Holland sowie mit geringerem Anteil Campinggäste aus der Schweiz, Tschechien und Italien.

Kärnten ist beliebtestes Camping-Bundesland

Mit 2,3 Millionen Nächtigungen ist Kärnten das beliebteste Camping-Bundesland in Österreich. Das ist ein Plus von 12,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Gleichzeitig verzeichnete Kärnten 2017 mit knapp 13 Prozent auch einen der stärksten jährlichen Zuwächse.

Vier Kärntner Campingplätze unter den Top 100

Jährlich ermittelt das Campingportal auf Basis von Kundenbewertungen die beliebtesten europäischen Campingplätze im Rahmen des „Camping.Info-Award“. Insgesamt befinden sich 20 österreichische Campingplätze in den europäischen Top 100. Darunter auch vier aus Kärnten: Camping Brunner am See aus Döbriach, See-Camping Mentl aus Landskron, Komfort-Campingpark Burgstaller aus Döbriach und Seecamping Berghof aus Landskron.

Über Camping.Info

Camping.Info ist mit 22.700 Campingplätzen aus 44 europäischen Ländern der meistbesuchte Online-Campingführer im deutschsprachigen Raum. Mit der Webseite, gedruckten Reiseführern und Apps unterstützt Camping.Info Camper bei der Suche und Planung des perfekten Campingurlaubs. Gegründet wurde die Plattform 2007 vom Österreicher Erwin Oberascher. 2018 hat der Berliner Maximilian Möhrle (25) das Portal übernommen und den Sitz des Unternehmens nach Berlin übersiedelt.

 

Kommentare laden