Zum Thema:

19.10.2018 - 17:21Das Theater in der Josefstadt kommt nach Villach19.10.2018 - 15:25Erste Ergebnis­se der Lärm­schutz-Fach­tagung19.10.2018 - 15:24Auf Villachs Straßen wird fleißig gebaut19.10.2018 - 12:25Millionen-Investition in Villacher Altstadt
Leute - Villach
Die Pioniere gedenken an diesem Tag der Verteidigung der Blockhäuser von Malborghet und Predil im Jahre 1809. © Militärkommando Kärnten

Mittwoch, 30. Mai:

Villacher Pioniere gedenken der Tradition

Villach – Am Mittwoch, den 30. Mai 2018 mit Beginn 11.00 Uhr, in der Villacher Rohr-Kaserne der alljährlichen Tradition gedacht. Die Pioniere der 7. Jägerbrigade gedenken an diesem Tag der Verteidigung der Blockhäuser von Malborghet und Predil im Jahre 1809 gegen die französische Südarmee.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (102 Wörter) | Änderung am 28.05.2018 - 12:35

An dieser traditionellen Feier werden unter anderem Abordnungen der Kärntner Truppenkörper, Fahnenabordnungen von Kameradschaftsverbänden und Ehrengäste aus Politik, Wirtschaft und dem öffentlichen Leben erwartet. Musikalisch umrahmt wird diese Veranstaltung durch die Militärmusik Kärnten unter der Leitung von Militärkapellmeister Oberstleutnant Dietmar Pranter.

Die Villacher Pioniere

Das Pionierbataillon 1 ist in der Garnison Villach, in der Rohr- und der Hensel-Kaserne, beheimatet. Der Kommandant des Bataillons ist seit September 2013 Oberst Volkmar Ertl. Die Villacher Pioniere werden immer wieder zu Hilfeleistungen und Katastropheneinsätzen nicht nur in Kärnten, sondern auch im gesamten Bundesgebiet eingesetzt.

Kommentare laden