Zum Thema:

18.05.2017 - 14:45Push-Meldungen direkt auf Dein Handy
Wirtschaft - Villach & Klagenfurt
Hintergrund
Wir begleiten unsere Leserinnen und Leser ... © APPLAUNCHPAD

Rekordmonat:

1.000.000 Aufrufe im Mai

Kärnten und die Welt – Normalerweise sind wir nicht dafür bekannt mit Zahlen um uns zu werfen. Doch dieses Mal gibt es einen Grund zum Feiern. Eine Million Seitenaufrufe wurden im Mai 2018 erreicht. Basis ist das Analyseprogramm Google-Analytics.

 2 Minuten Lesezeit (261 Wörter)

2016 sind wir mit dem Ziel gestartet regionale Berichterstattung kostenlos – ohne Umwege und Barrieren – zugänglich zu machen. Zuerst in der Region Villach und seit Mitte 2017 auch im Bereich Klagenfurt. Kennzahlen für den Erfolg sind einerseits die Abonnentenzahl in den sozialen Medien, wie z.B. Facebook, aber auch die Seitenaufrufe auf der Webseite. Und hier konnten wir im Mai erstmals die Millionen-Schallmauer durchbrechen. Angemerkt: Ohne Tricks wie blätterbare Fotogalerien oder verschachtelte Artikel sowie weitestgehend Verzicht auf Clickbait-Überschriften. Denn diese stellen Barrieren dar, die den Leser davon abhalten seine Informationen zu konsumieren.

Fakten

Facebook:

31.143 Abonnenten in Villach
ca. 6.000 Interaktionen in der Woche

15.776 Abonnenten in Klagenfurt
ca. 2.000 Interaktionen in der Woche

Reichweite pro Tag (beide Regionen): ca. 60.000 gesehene Beiträge
100.000 Videoaufrufe (beide Regionen) im Mai auf Facebook

Web:

Ca. 30-40.000 Aufrufe am Tag
Davon 80 Prozent per Smartphone

Werte:

86,85% aus Österreich
25% über soziale Medien
5% FB-Instant-Articles
10% GOOGLE-AMP-Artikel

Innovative Plattformen

Doch Facebook ist nicht die einzige wichtige Quelle für uns. So verzeichnen wir bereits 15.000 Push-Abonnenten auf diversen Endgeräten. Durch innovative Techniken wie Google-AMP-Artikel sind wir auf Smartphones – über die Google-Suche – inzwischen eine relevante Größe. Um unsere sogenannten „Kurzmeldungen“ noch schneller zu laden, haben wir bereits vor einiger Zeit Facebook-Instant-Articles eingeführt. Weitere Projekte wie ein individuell gestalteter Newsletter oder die Nutzung von WhatsApp sind in Arbeit. Die Zeit steht nicht still. Und wir auch nicht.

Das ganze Team bedankt sich für das Vertrauen und den messbaren Erfolg und wird weiterhin alles daran setzen, regionale Berichterstattung schnell und kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Schlagwörter:
Kommentare laden