Zum Thema:

22.10.2018 - 17:27Förderungs­missbrauch in Kindertages­stätte?22.10.2018 - 12:42Einbrecher schlug Tür mit Axt ein22.10.2018 - 10:29Polizei intensiviert Partnerschaft mit Rettungs­hunde­brigade22.10.2018 - 09:04Die Pestsäule hat ihre Kugel wieder
Wirtschaft - Villach & Klagenfurt
Das siegreiche EC-damper testbench for high speed gears-Team: Projektbetreuer Markus Waldner, Stephan Gailer (EC-damper testbench), Direktor HTBLA Mössingerstraße Hubert Lutnik, Wendelin Angermann (EC-damper testbench), Wirtschaftspartner Maximilian Hehenberger (SET GmbH), Abteilungsvorstand HTBLA Mössingerstraße Walter Auernig (v.l.n.r.) © KK

Innovative Projektideen wurden ausgezeichnet

Ideenwettbewerb für kreative Köpfe

Villach / Klagenfurt – Bereits zum 14. Mal suchten die Volkswirtschaftliche Gesellschaft Kärnten und die Fachgruppe Ingenieurbüros der Wirtschaftskammer Kärnten in Zusammenarbeit mit dem Landesschulrat für Kärnten, der Kärntner Sparkasse und dem Servicezentrum der Wirtschaftskammer Kärnten nach zündenden Ideen.

 1 Minuten Lesezeit (151 Wörter) | Änderung am 05.06.2018 - 17:33

Beim Ideenwettbewerb innovation@school rauchten die jungen Köpfe. In diesem Schuljahr haben sich 91 Projektgruppen aus den Höheren Technischen Lehranstalten folgender Aufgabe gestellt: Die Entwicklung und praktische Umsetzung einer neuartigen Idee für einen Wirtschaftspartner. Von den 91 eingereichten Arbeiten wurden zehn von einer Fachjury ausgewählt und in die Umsetzungsphase gebracht. Dabei unterstützten namhafte Unternehmen die jungen Kreativen.

HTBLA Mössingerstraße mehrfach ausgezeichnet

Auf Platz eins schaffte es das Projekt „EC – damper testbench for high speed gears“ der HTBLA Mössingerstraße in Klagenfurt. Die HTBLA Mössingerstraße bekam ebenfalls drei weitere Sonderauszeichnungen. Für ihre Idee mit dem Titel „Multifunktionaler Wintersportschuh“ wurde die Euregio HTBLuVA Ferlach belohnt.

HTBLuVA Villach unter Top Ten

Die HTBLA Lastenstraße konnte gemeinsam mit der HTBLuVA Villach einen Top-Ten-Platz ergattern. Mit dem Projekt „Cloudbasierte Schadenmeldungen für Immobilien“ konnte sich die HTBLuVA Villach nochmals unter die Top Ten mischen.

 

Kommentare laden