Zum Thema:

17.11.2018 - 12:03Verdienst­volle Feuerwehr­männer wurden geehrt14.11.2018 - 06:57Putztücher glosten in Villacher Schule13.11.2018 - 13:45Landesfeuer­wehrverband und FH Kärnten kooperieren08.11.2018 - 15:05Ossiacher Straße: Mit PKW in Böschung gestürzt
Leute - Villach
Die Feuerwehren Puch und Feistritz dominierten © FF Feld am See

Bezirksleistungsbewerb der Feuerwehren Villach-Land:

Feistritz und Puch mit starkem Auftritt

Feld am See – Eindrucksvoll unter Beweis stellten die Feuerwehren von Villach-Land ihr Können und ihr Engagement beim Bezirksleistungsbewerb am Samstag, den 16. Juni 2018, in Feld am See. 33 Gruppen von 22 Freiwilligen Feuerwehren traten  im Staffellauf und Löschangriff gegeneinander an, es ging um Sekunden, Meter und Geschicklichkeit.

 2 Minuten Lesezeit (259 Wörter) | Änderung am 17.06.2018 - 09:16

Angefeuert wurde jede einzelne Gruppe von Schlachtenbummlern aus den Gemeinden, aber auch von der zahlreich vertretenen Bevölkerung der Gegendtaler Tourismusgemeinde.

Spannende Wettkämpfe

Unter der Bewerbsleitung von Bezirksfeuerwehrkommandant Libert Pekoll und dem Kommandanten der Blauröcke von Feld am See, Wolfgang Maier, gingen nach spannenden Wettkämpfen die FF Feistritz/Drau 1 als Sieger in der Kategorie Silber A hervor. Silber B gewann die FF Puch 3.  Die Klasse Bronze A ging ebenfalls an die FF Feistritz/Drau 1, Bronze B an die FF Puch 3. (Unter der Einstufung Bronze versteht man fix eingeteilte Mannschaften mit und ohne Alterspunkte). Diese Gruppen vertreten ihren Heimatbezirk bei den Landesmeisterschaften der Kärntner Feuerwehren am 30. Juni in der Alpenarena Möltschach.

Pekoll und Maier betonten: „Die gute Zusammenarbeit über Orts- und Gemeindegrenzen prägt auch unseren Einsatzalltag und konnte auch hier wieder unter Beweis gestellt werden.“ Landesrat Daniel Fellner, seit zwei Monaten zuständig für das Kärntner Feuerwehrwesen, versicherte den Kameraden seine volle Unterstützung bei der Umsetzung ihrer Anliegen.

Zahlreiche Ehrengäste

Weiters unter den Ehrengästen: Landesfeuerwehrkommandant Rudolf Robin, Landtagspräsident Reinhart Rohr, Nationalrat Peter Weidinger sowie zahlreiche Bürgermeister aus den teilnehmenden Gemeinden des Bezirkes. Bürgermeister Erhard Veiter nahm gemeinsam mit Bezirkskommandant Pekoll und Gemeindekommandant Maier die Siegerehrung vor. Und da applaudierte sogar der steinerne Mirnockriese, Wahrzeichen von Feld am See.

Info

Im Bezirk Villach-Land gibt es 57 Freiwillige Feuerwehren und drei Betriebsfeuerwehren (in Weißenstein, Ferndorf und Arnoldstein) mit 2700 Aktiven, 600 Altkameraden und 200 Jugendlichen. Etwa drei Prozent der aktiven Feuerwehrmitglieder sind Frauen.

Schlagwörter:
Kommentare laden