Zum Thema:

04.09.2018 - 12:51Haftstrafen für brutale Räuber01.09.2018 - 15:01Der Taxi-Räuber wurde gefasst!04.08.2018 - 18:24Mann wurde Fahrrad geraubt03.08.2018 - 07:23Täter noch immer auf der Flucht
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © Symbolfoto / 5 Minuten.at

Europapark:

Mann zu Boden gestoßen und ausgeraubt

Klagenfurt – Bereits am 23. März dieses Jahres wurde ein 28-jähriger Mann im Europapark angegriffen und beraubt. Die Polizei konnte nun einen Verdächtigen ausforschen.

 1 Minuten Lesezeit (139 Wörter)

Am 23.März 2018 um 13.30 Uhr, versetzte ein vorerst unbekannter Täter einem 28-jährigen Mann aus dem Bezirk St. Veit im Europapark in Klagenfurt von hinten einen Stoß. Dadurch fiel der Mann zu Boden.

Bestohlen

Der Täter drückte das Opfer danach weiter auf den Boden und zog ihm die Brieftasche aus der Hosentasche. Danach lief der Täter davon. Auf der Flucht stolperte und stürzte der Täter. Das Raubopfer erlitt durch die Tat leichte Verletzungen.

Opfer erkennt Täter

Nunmehr konnte durch langwierige Erhebungen ein 32-jähriger Mann aus Klagenfurt als Verdächtiger ausgeforscht werden. Unter anderem wurde bei ihm ein auf das Raubopfer lautender Ausweis gefunden. Das Raubopfer erkannte den Verdächtigen bei einer Lichtbild-Wahlkonfrontation. Der Verdächtige bestreitet die Tat und behauptet, den Ausweis gefunden zu haben. Er wird der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.

Schlagwörter:
Kommentare laden