Tolle Erfolge für Villacher Wasserskiclub in Villach - 5 Minuten - Nachrichten & Aktuelles

Zum Thema:

18.08.2018 - 15:17Scharfe Granate in Zimmer gefunden18.08.2018 - 14:30Feuerwehr rettet Kind aus Wohnung18.08.2018 - 09:312. Draustadt Frauenlauf17.08.2018 - 16:50Winterurlaub wird im August beworben
Sport - Villach
Bei den zwei Bewerben in Oberösterreich konnten die Villacher Sportlerinnen und Sportler großartige Erfolge feiern. © Michael Wimmer

Auf Skiern übers Wasser:

Tolle Erfolge für Villacher Wasserskiclub

Villach – Die Sportlerinnen und Sportler des Wasserskiclubs am Ossiachersee (WSCO) haben sich an den letzten beiden Wochenenden besonders angestrengt und konnten, bei international besetzten Bewerben, großartige Erfolge feiern.

 2 Minuten Lesezeit (317 Wörter)

Mephisto Austrian Open, Vienna Slalom Cup VSC und International Linz Trophy – so hießen die Bewerbe, in denen Mitglieder des Villacher Wasserskivereins, an den letzten beiden Wochenenden angetreten sind. Lili Steiner, Laura Rader, Claudio Köstenberger und Nikolaus Lajtai haben sich dafür ordentlich ins Zeug gelegt und konnten mit zahlreichen Siegen wieder nach Hause fahren.

Top-Platzierungen für Villacher SportlerInnen

Von 6. bis 8. Juli 2018 erzielte Lili Steiner bei den „Mephisto Austrian Open“, die in Oberösterreich stattfanden, den ersten Platz. Mit der überragenden Leistung am 12-Meter-Seil katapultierte sich die 13-jährige Wasserskisportlerin auch gleich auf den zweiten Platz der Europarangliste. Im Trickbewerb konnte sie ihre gesamte Konkurrenz hinter sich lassen. Mit ihrer neuen Bestleistung von 23,3m im Springen, rundete sie das hervorragende Endergebnis ab.

Die 23-jährige Laura Rader holte in einem spannenden Kampf den 1. Platz im Slalom und auch der 30-jährige Claudio Köstenberger, der mit einem gewaltigen Sprung von 66,9 m seine Paradedisziplin, das Springen, für sich entscheiden konnte, freute sich über seine hervorragenden Leistungen. Der 30-Jährige konnte sich somit seinen Platz in den Top-Drei der Europarangliste festigen.

Villacher Erfolgsserie geht weiter

Am 14. und 15. Juli hatte der WSCO in Steyregg, in Oberösterreich, bei der „International Linz Trophy“ erneut drei herausragende Läufer am Start: Lili Steiner (Klasse U14), Laura Rader (Klasse Open) und der 21 Jahre alten Nikolaus Lajtai waren am Start. Claudio Köstenberger musste leider aufgrund eines Trainingsturzes pausieren. Bei dem Bewerb konnte die junge U14 Sportlerin ihre tollen Leistungen wiederholen und wieder mit einem Siegerpokal heimreisen. Der 23 Jahre alten Laura gelang es, die tschechische Konkurrenz zwar abzuhängen, musste sich aber nur knapp der Kollegin aus Pörtschach geschlagen geben. Trotz Lajtais schlechten Tag, gibt er sich nicht gleich geschlagen und freut sich trotzdem auf die Staatsmeisterschaften am kommenden Wochenende.

Kommentare laden