Zum Thema:

12.12.2018 - 20:43Polizist fuhr Pensionistin an10.12.2018 - 13:04Benediktiner­schule: FPÖ stimmt gegen Verkauf10.12.2018 - 07:48Dritter KAC-Sieg gegen den Titel­verteidiger09.12.2018 - 20:01Fels umgekippt: Klagenfurter erlag Verletzungen
Aktuell - Klagenfurt
Kurzmeldung
SYMBOLFOTO © 5min.at

Widerstand gegen die Staatsgewalt:

Asylwerber randalierte in Flüchtlings-Einrichtung

Klagenfurt – Am 31. Juli 2018, um 11.35 Uhr, randalierte ein 22-jähriger Asylwerber aus Libyen im Gebäude der Flüchtlings-Grundversorgung in Klagenfurt und beschädigte dabei ein Fenster zwischen Parteienraum und Büro. Der 22-Jährige verhielt sich auch gegenüber den einschreitenden Beamten der Polizeiinspektion St. Ruprechter Straße trotz mehrmaliger Abmahnungen aggressiv, beschimpfte diese und wurde schlussendlich festgenommen. Im Zuge der Erhebungen wurde festgestellt, dass gegen den 22-Jährigen auch ein laufendes Verfahren wegen einer gefährlichen Drohung gegen einen Schweizer Polizeibeamten geführt wird. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der 22-Jährige um 18.45 Uhr in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert.

 Kurzmeldung | Änderung am 01.08.2018 - 07:17
Kommentare laden