Zum Thema:

20.10.2018 - 19:04Klagenfurter bei Unfall schwer verletzt20.10.2018 - 18:10Von Syrien nach Klagenfurt: Jetzt „EPU des Jahres“20.10.2018 - 17:22Neues Leben am Lendhafen20.10.2018 - 16:58Alle vier Reifen aufgestochen
Aktuell - Klagenfurt
© Robert Telsnig

Nach Raubüberfall in Laufhaus

Täter noch immer auf der Flucht

Klagenfurt – Der am Donnerstagabend lange über Klagenfurt schwebende Polizeihubschrauber schreckte viele auf. Grund war ein Raubüberfall auf ein Laufhaus in der Villacher Straße. Mittlerweile hat sich die Polizei mit einer Presseaussendung zu dem Vorfall geäußert. Der Täter ist noch immer auf der Flucht.

 2 Minuten Lesezeit (306 Wörter) | Änderung am 03.08.2018 - 17:19

Am 2. August wurde gegen 18.30 Uhr eine 29 Jahre alte Prostituierte aus Rumänien in einem Laufhaus in Klagenfurt gefesselt, misshandelt und beraubt. Der Täter konnte nach Polizeiangaben Bargeld und Schmuck in derzeit unbekannter Höhe erbeuten. Das Opfer musste von der Rettung in das Klinikum Klagenfurt gebracht werden. Der Täter brach der 29-Jährigen sowohl das Jochbein als auch das Nasenbein. Sie musste sogar operiert werden.

Alarmfahndung bringt keinen Erfolg

Nähere Angaben zum Täter machte die Polizei in ihrer Aussendung vom frühen Freitagmorgen nicht. Gestern wurde jedoch spekuliert, die Frau könnte Schulden gehabt haben. Der Täter, möglicherweise ein etwa 25-jähriger Rumäne, könnte damit beauftragt worden sein, diese einzutreiben.

Der Mann konnte nach dem Raub flüchten. Eine Alarmfahndung verlief bisher ergebnislos. Die Frau konnte bisher noch nicht einvernommen werden. Weitere Erhebungen durch das Landeskriminalamt Kärnten sind noch ausständig.

Opfer konnte befragt werden

Das Opfer konnte, heute, Freitag, von der Polizei befragt werden. Die 29-Jährige hat den Täter, laut ihrer Aussage, nicht gekannt. Sie erzählte, dass sich der Mann als Freier ausgab, auf diese Weise zu ihr gelang und die Frau im weiteren Verlauf überfallen hat. Zudem konnte die Frau den Täter beschreiben. Er sei zwischen 25 und 30 Jahre alt, schlank und kein Österreicher.

Polizei bittet um Hinweise

Derzeit wird Videomaterial zum Tatzeitpunkt ausgewertet. Auch ein Zeuge hat sich bereits gemeldet. Die Polizei bittet jedoch dringend um weitere Hinweise. Diese können an die Polizei unter 059133 – 20 33 33 gerichtet werden.

Zudem weist die Polizei darauf hin, dass sich neben dem Laufhaus eine Tankstelle befindet. Wenn jemand im Zeitraum zwischen 18.20 und 18.40 Uhr einen sich auffällig verhaltenden Mann bemerkt hat, welcher ins Laufhaus gegangen ist oder längere Zeit davor gestanden hat, dann soll derjenige dies bitte an die Polizei melden. 

Kommentare laden