Zum Thema:

20.10.2018 - 14:05F#ck Halloween, J*st Dance19.10.2018 - 17:21Das Theater in der Josefstadt kommt nach Villach19.10.2018 - 15:25Erste Ergebnis­se der Lärm­schutz-Fach­tagung19.10.2018 - 15:24Auf Villachs Straßen wird fleißig gebaut
Politik - Villach
v.l.n.r: Stadtrat aD Heinrich Amtmann, Vizebürgermeister aD Max Lauritsch und Ing. Erwin Tschachler bei der Ehrenzeichenverleihung 1988. © Stadt Villach

Erwin Tschachler

Ehemaliger Vize­bürger­meister verstorben

Villach – Vizebürgermeister aD Ing. Erwin Tschachler ist verstorben. Er war lange Zeit politisch tätig und maßgeblich an der positiven Entwicklung der Stadt Villach beteiligt.

 2 Minuten Lesezeit (333 Wörter) | Änderung am 08.08.2018 - 14:41

Ing. Erwin Tschachler wurde am 26. März 1927 in Villach geboren und besuchte hier die Volks- und Hauptschule sowie die HTL. Er heiratete seine Frau Erna im Jahr 1948 und war Vater zweier Kinder. Von 1950 bis 1973 war der Magistratsbedienstete, der im Baudienst tätig war, Obmann der Personalvertretung der Gemeindebediensteten Villach und hatte in dieser Funktion stets ein offenes Ohr für die Anliegen seiner Kolleginnen und Kollegen.

1954: Wahl zum Bürgermeister

Im Jahr 1954 wurde er erstmalig zum Bürgermeister der Gemeinde Fellach gewählt und blieb es bis zu deren Eingemeindung im Jahr 1973. 1973 wurde er in Villach zum Stadtrat für Finanzen und das Personalwesen ernannt, er führte diese Funktion bis 1981 aus, im selben Jahr wurde er zum zweiten Vizebürgermeister ernannt und übernahm zusätzlich die Wohnungsangelegenheiten der Stadt.

In Ing. Erwin Tschachlers Amtszeit fallen zahlreiche richtungsweisende Entscheidungen für die Stadt Villach, beispielsweise der Beschluss zur Partnerschaft mit der Stadt Bamberg, die Eröffnung des Alpengartens, die Fertigstellung der Mehrzweckhalle in St. Martin, zahlreiche Wohn- und Schulbauten, die Errichtung des BG/BRG St. Martin, die Eröffnung des Bades in Drobollach, der Ausbau des Bürgerservice der Stadt Villach sowie unter anderem die Entwicklung des Bebauungsplanes für die Untere Fellach.

Jahrzehntelanges Engagement

Neben seiner politischen Tätigkeit war Ing. Tschachler auch in seiner Freizeit vielseitig engagiert, so erhielt er unter anderem die Floriani-Plakette des Landesfeuerwehrkommandos, das Silberne Ehrenzeichen des Gesangsvereins Fellach-Oberdörfer, die Medaille für 25-jährige Zugehörigkeit zur FF Pogöriach und das Ehrenzeichen der Stadt Villach. Im Jahr 1972 wurde er zum Ehrenbürger der Gemeinde Fellach ernannt. Ing. Erwin Tschachler bekleidete eine Reihe von Funktionen in der SPÖ. Er war außerdem Obmann des Villacher Kirchtages und Präsident des Sportvereines Sturm Fellach.

„Mit Erwin Tschachler verliert die Stadt Villach einen engagierten Politiker, der sich für die Fellacherinnen und Fellacher und die Villacherinnen und Villacher leidenschaftlich und umsichtig einsetzte. Wir werden sein Andenken stets in wertschätzender Erinnerung behalten“, so Bürgermeister Günther Albel.

Kommentare laden