Zum Thema:

02.07.2018 - 15:37Fix: Landskron bekommt Stadtbahn­haltestelle29.06.2018 - 11:15„Dieses Projekt ist am Puls der Zeit“28.06.2018 - 17:53Projekt Landsitz: Wohnen wie im Urlaub24.06.2018 - 11:11„Wir wohnen da, wo wir vorher Urlaub gemacht haben!“
Leute - Villach & Klagenfurt
Mit Video
Hoi und sein Konkurrent der Hubschrauber. © 5min

Hoi vs. Helikopter

Hoi-Weltrekord nun amtlich

Landsitz Villach – Über 17 Meter zog Martin Hoi den Helikopter vom Himmel. Zahlreiche Zuseher fanden sich am Landsitz Villach ein. Nun ist der Rekord offiziell.

 1 Minuten Lesezeit (220 Wörter) | Änderung am 22.08.2018 - 13:21

Rund 500 Schaulustige hatten sich auf der Grünfläche in Landskron versammelt, als gegen 14 Uhr der Helikopter startete. Mit einem über eine Umlenkrolle geleiteten Stahlseil war Hoi mit der Maschine am Himmel verbunden. Bei einer vorgeschriebenen Turbinenleistung von 98 Prozent bei dauerhaft 543 kW Schubkraft, verlangte der Heli dem Sportler viel ab. Trotz des unebenen Bodens gelang es ihm, seinen Gegner 17,4 m weit vom Himmel zu ziehen.

WELTREKORD!

Vor wenigen Tagen wurde Martin Hoi (43) nun dafür mit seinem nächsten Weltrekord ausgezeichnet. Der St. Veiter Extremkraftsportler ist damit der Erste Mensch weltweit dem dies gelungen ist und kann sich daher zu einem der stärksten Menschen der Welt zählen. Hoi hat mit seinen 17,4 Metern auch bereits bestehende Rekorde in dieser Disziplin um vieles überboten. Mehr als 20 Rekordversuche von Hoi, dem Carinthian Steel Man, sind noch bei der Auswertung und neue spektakuläre Projekte sind in Planung. Martin Hoi selbst dazu: „Ich freue mich über diese besondere Auszeichnung, denn es gibt mir für neue Projekte jene Motivation die notwendig ist, um der Beste weltweit in einer Sache zu sein.“

Der Weltrekord wurde am Landsitz Landskron aufgestellt. - © NPG Events / HD Foto

Schlagwörter:
Kommentare laden