Zum Thema:

19.12.2018 - 14:23Grenzkon­trolle: Die Beamten konnten das Gras riechen19.12.2018 - 12:07Verletzt: PKW fuhr Traktor auf19.12.2018 - 09:25Schwerpunktaktion gegen Alko-Lenker18.12.2018 - 20:59Neu bei der Polizei
Leute - Villach & Klagenfurt
© LPD Kärnten

Mit dem KTM-X-Bow am Wörthersee:

Polizei-Gefährt dreht seine Runden

Villach / Klagenfurt – In den Nachmittagsstunden des 22. August 2018 war das neue Rekrutierungsfahrzeug der Österreichischen Polizei, ein KTM-X-Bow, rund um Kärntens größten See unterwegs. Zahlreiche Menschen nutzten die Gelegenheit, sich bei einem der Stopps das 300 PS starke Fahrzeug aus der Nähe anzusehen.

 1 Minuten Lesezeit (180 Wörter) | Änderung am 22.08.2018 - 17:26

Laut Polizeidirektion Kärnten gibt es in unserem Bundesland derzeit genügend Interessenten für den Polizeiberuf. Anders die Lage in den westlichen und östlichen Bundesländern, wo allen voran Vorarlberg und Wien geeignete Bewerberinnen und Bewerber suchen.

Deshalb tourt der KTM-X-Bow derzeit durch ganz Österreich, um junge, sportliche und motivierte Menschen auf den Beruf „Polizistin“ bzw. „Polizist“ aufmerksam zu machen. Bei der Runde um den Wörthersee erregte das Gefährt wegen seiner außergewöhnlichen Gestaltung die Aufmerksamkeit zahlreicher Passantinnen und Passanten.

Nach diesem Auftritt in Kärnten wird der KTM-X-Bow am Donnerstag nach Wien überstellt, wo er unter anderem im Rahmen des 22. Bundesfeuerwehr-Jugendleistungsbewerb und des „Tages der Wiener Polizei“ zu sehen und bestaunen sein wird.

Laut Wikipedia ist der X-Bow, ausgesprochen „Crossbow“, das erste Auto des österreichischen Motorradherstellers KTM. Das Fahrzeug besteht hauptsächlich aus Komponenten von Rennfahrzeugen und ist aufwendig konstruiert. Daher liegt der Preis für das Basismodell bei 69.967,- € ohne Steuern – die Preise in unterschiedlichen Ländern variieren je nach Ausfuhrkosten und landesüblichen Steuern.

Kommentare laden