Zum Thema:

19.09.2018 - 08:51Endspurt im Aboverkauf19.09.2018 - 07:38Die Lange Nacht im Kino18.09.2018 - 20:36Hallenbad: Gemeinderat beschließt Standort18.09.2018 - 08:55Sozialpreis für Patenschafts­projekt
Aktuell - Villach
© pixabay

Neue Masche in der Region?

Asphalt-Betrüger unterwegs

Velden/Viktring – Die Polizei berichtet heute von einem Betrugsfall aus Klagenfurt, bei dem die Täter eine kostengünstige Asphaltierung anbieten und so ihre Opfer abzocken. Der Asphalt ist minderwertig. Vor wenigen Tagen gab es auf Facebook eine ähnliche Warnung zu lesen. Damals in Velden.

 1 Minuten Lesezeit (226 Wörter)

Unbekannte Täter machten am 31. August einer 53-jährigen Frau aus Viktring das Angebot ihre Hauseinfahrt günstig zu asphaltieren, da noch Restbestände von Asphalt von einer Baustelle übrig seien. Die Männer sollen englisch bzw. gebrochenes Deutsch gesprochen haben. Die 53-Jährige bezahlte knapp zweitausend Euro. Die mutmaßlichen Betrüger brachten eine Schicht minderwertiges Bitumengemisch in der Einfahrt auf. Daraufhin wurde Anzeige erstattet. Ähnliche Vorfälle ereigneten sich Mitte August bereits in Niederösterreich, berichtet die Polizei.

Ähnlicher Fall in Velden

Doch zumindest einen ähnlichen Fall gab es wohl auch ganz in der Nähe – in Velden. Auf der Facebook-Seite Velden-Inside war vor wenigen Tagen fast das Gleiche zu lesen. Ein junger Mann – auch er sprach englisch – kam in ein Geschäft und bot übriggebliebenen Asphalt an. Er wurde als ca. 28 bis 30 Jahre alt, 173 cm groß und „mit asiatischem Aussehen, jedoch hellheutig mit Sommersprossen“ beschrieben. Er fuhr einen weißen Kastenwagen mit gelbem Kennzeichen und trug Kleidung, wie sie sonst bei Arbeitern an der Autobahn zu finden ist – inklusive Kopfbedeckung in orange.

Ein zweiter Mann soll ca. 45 Jahre alt gewesen sein, etwa 178 cm groß mit dunklen Haaren und Schnauzer. Dieser fuhr ein Fahrzeug mit Anhänger. Als das Angebot der Männer hinterfragt wurde, sollen sie schnell das Weite gesucht haben. Der Vorfall sei daraufhin der Polizei gemeldet worden.

Kommentare laden