Zum Thema:

17.11.2018 - 17:56Christkindl­markt erstrahlt zur Eröffnung17.11.2018 - 17:11Einbrecher hatten Schlüssel zur Garage17.11.2018 - 14:351.372 Menschen ließen sich typisieren17.11.2018 - 12:03Verdienst­volle Feuerwehr­männer wurden geehrt
Wirtschaft - Klagenfurt
© KK

Einige Kärntner Filialen werden geschlossen

Vögele findet Investor

Kärnten – Der Investor GA Europe übernimmt die insolvente Modegruppe Vögele. Bis zu 30 Filialen sollen geschlossen werden - auch in Sankt Veit, Wolfsberg und Spittal. Die Zukunft anderer Kärntner Filialen ist noch offen.

 1 Minuten Lesezeit (132 Wörter) | Änderung am 10.09.2018 - 19:22

Mehr als 100 Filialen hatte Vögele in Österreich, elf davon in Kärnten. Bald werden bis zu 30 Filialen geschlossen, 15 davon bereits in den nächsten Tagen. Bis zum 22. Oktober sollen dann auch die restlichen zusperren – an diesem Tag soll auch der Sanierungsplan von den Gläubigern angenommen werden. Geschlossen werden in Kärnten die Standorte Spittal an der Drau, St. Veit an der Glan und Wolfsberg – das ist bisher bekannt. Ob noch weitere dazu kommen, ist noch unklar. Zwei Vögele-Filialen befinden sich in Klagenfurt

Der zuständige Masseverwalter erklärte, dass durch den neuen Investor ein „Großteil der Filialen von Charles Vögele in Österreich und damit auch die Arbeitsplätze des Unternehmens bestehen“ bleiben. Geschäftsführer Thomas Krenn sagte, die Zerschlagung des Unternehmens sei verhindert worden.

Kommentare laden