Zum Thema:

14.11.2018 - 06:57Putztücher glosten in Villacher Schule13.11.2018 - 16:02Übung: „Blackout“-Szenario in drei Bezirken13.11.2018 - 13:45Landesfeuer­wehrverband und FH Kärnten kooperieren11.11.2018 - 13:14Wohnhausbrand: Bewohner flüchteten rechtzeitig
Aktuell - Villach
Mit Video
Am Freitag, den 14. September, fand eine Feuerwehrübung bei der Schaubrauerei "Turmbräu" statt. © 5min.at

Evakuierungsmaßnahmen für den Ernstfall:

„Brand“ in der Schau­brauerei Turmbräu

Maria Gail – Feuer, Qualm und Rauch! Sechs Feuerwehren waren heute, 14. September 2018, vor Ort und übten eine realistische Brandsituation in der Schaubrauerei "Turmbräu". Da es sich bei der Brauerei um ein neues und für die Feuerwehr unbekanntes Gebäude handelte, übten die Mannen hier für den Ernstfall. Wir sind bei diesem Szenario live vor Ort!

 2 Minuten Lesezeit (280 Wörter) | Änderung am 14.09.2018 - 20:56

Um 18 Uhr begann, dem Regen zum Trotz, die groß angelegte Feuerwehrübung der Übungsgmeinschaft FF Maria Gail, FF Drobollach, FF Sankt Niklas, FF Perau, FF Turdanitsch Tschinowitsch und Hauptwache Villach beim Turmbräu in Maria Gail. Insgesamt sechs Freiwillige Feuerwehren trafen mit zehn Fahrzeugen in der Anton Tuder Straße ein. Zirka 70 Kameraden standen nun bereit, um den Brand zu löschen.

Sechs Feuerwehren nahmen an der Übung teil. - © 5min.at

Realistisches Setting

Für die Feuerwehr-Übung wurde ein Brand in der neu errichteten Schaubrauerei beim Gasthaus Melcher angenommen. Die Übung sei deshalb wichtig, „weil es sich beim Übungsobjekt um ein komplett neu errichtetes Gewerbeobjekt  handelt, das in unmittelbarer Nähe zu einem Beherbergungsbetrieb steht“, erklärt Dieter Imhof, Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Maria Gail gegenüber 5min.at. „Wir, von der Feuerwehr, sind immer bestrebt, baulich neue und – oder – komplexe Objekte zu beüben, da man dadurch wichtige Informationen für einen hoffentlich niemals eintretenden Ernstfall erlangt!“, so Imhof. Da an der Übung sechs Feuerwehren teilnehmen, werde das Wissen über dieses Gebäude auf eine breite Basis gestellt und mutipliziere sich laut Imhof innerhalb der einzelnen Feuerwehren noch weiter.

Üben für den Ernstfall

Das Szenario ist durch und durch gut überlegt worden. Für den Übungsfall kam auch die Drehleiter aus Villach zum Einsatz. Die Feuerwehr-Mannen führten Evakuierungsmaßnahmen über die Drehleiter durch und bekämpften den Brand sowohl von außen als auch von innen. Außerdem kamen Atemschutzgeräte, Wärmebildkameras, Druckbelüfter und viel mehr Hilfsmittel der Feuerwehr zum Einsatz.

Übung Feuerwehr Villach

Kommentare laden