Zum Thema:

15.11.2018 - 20:56PKW blieb am Dach in Acker liegen14.11.2018 - 20:39Zusammen­prall: Bei Haltestelle Moped übersehen13.11.2018 - 18:40Neuer Platz: Keine Bus­umleitungen mehr12.11.2018 - 20:3380-Jährige bei Unfall schwer verletzt
UPDATE | Aktuell - Villach
© HFW Villach

Umleitung über Villach-Warmbad:

Sperre: Unfall auf Kärntner Straße

Villach – Gegen 8.45 Uhr morgens wurde heute, 13. September 2018, die Hauptfeuerwache Villach gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Judendorf zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B83 Kärntner Straße Höhe Warmbad Villach alarmiert. Auch Polizei und Rettung waren vor Ort. Die Unfallstelle wurde von den Einsatzkräften gesperrt - hier wurde eine Umleitung über Villach-Warmbad eingerichtet. Die Sperre ist inzwischen wieder aufgehoben.

 3 Minuten Lesezeit (371 Wörter) | Änderung am 13.09.2018 - 16:42

Als der Rüstzug der Hauptfeuerwache eintraf konnte festgestellt werden, dass zwei Pkw in den Unfall verwickelt waren, ein Kleinwagen hatte sich überschlagen und kam auf der Fahrseite in der Mitte der Bundestraße zu liegen.

Lenkerin in Pkw eingeklemmt

Die Lenkerin war ansprechbar jedoch verletzt und im Pkw eingeklemmt. Sofort wurde das Fahrzeug gegen Umstürzen gesichert sowie die Windschutzscheibe entfernt, um der anwesenden Notärztin einen Zugang zu Patientin zu verschaffen. Durch die Freiwillige Feuerwehr Judendorf wurde die Unfallstelle abgesichert sowie ein Brandschutz aufgebaut. „Die Person musste mittels eines hydraulischen Rettungsgeräts aus dem Pkw befreit werden“, berichtet Einsatzleiter Oberbrandmeister Scharf Alexander, Zugskommandant der Hauptfeuerwache gegenüber 5min.at. 

Nach Erstversorgung der Dame wurde ein Teil des Fahrzeugdaches mittels des hydraulischen Rettungsgeräts entfernt, um die Verletzte schonend aus dem Auto zu retten und dem Roten Kreuz zur weiteren Behandlung zu übergeben, so Einsatzleiter Scharf. 

Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall

Die Fahrerin des zweiten Pkws wurde ebenfalls verletzt, konnte aber selbst aus ihrem Fahrzeug aussteigen. Beide Verletzten wurden ins LKH Villach gebracht. Im Auftrag der Polizei wurde das umgestürzte Fahrzeug geborgen und gesichert auf einen nahe gelegen Parkplatz abgestellt. Den Abtransport übernahmen private Abschleppdienste. Abschließend führten die oben erwähnten Feuerwehren, welche mit sechs Fahrzeugen und rund 25 Mann im Einsatz standen, Ölbindearbeiten und das Reinigen der Fahrbahn durch.

Update zum Unfallhergang

Am 13. September 2018, gegen 8.45 Uhr, fuhr eine 54-jährige Frau aus Villach mit ihrem PKW in Villach auf der B83 Kärntner Straße aus Fürnitz kommend stadteinwärts. Dabei kam sie aus bisher unbekannter Ursache in Villach-Auen nach rechts aufs Straßenbankett, fuhr auf die aufsteigende Leitschiene, hob dabei mit ihrem Fahrzeug ab, überschlug sich mehrmals und schlitterte  in den Gegenverkehrsbereich. Dabei kam es zur einer Kollision mit dem PKW, einer 66-jährigen Pensionistin aus Villach.

Die verunfallte Villacherin, welche schwer verletzt wurde, musste von der HFW Villach und FF Judendorf aus dem total beschädigten Fahrzeug geborgen werden. Nach notärztlicher Erstversorgung wurde sie von der Rettung in das LKH Villach gebracht. Die Pensionistin, welche beim Unfall leicht verletzt wurde, wurde nach medizinischer Versorgung, ebenfalls in das LKH Villach gebracht. Der bei beiden Fahrzeuglenkerinnen vorgenommene Alkomatentest verlief negativ.

 

Kommentare laden