Zum Thema:

20.07.2019 - 11:48Das war die Seitenblicke-Party 2019!19.07.2019 - 22:07Offener Brief von VADA: Investitionen werden der Kultur­region Kärnten nicht gerecht19.07.2019 - 19:50Dreiste Tankwartin stahl Geld aus gefundener Brieftasche19.07.2019 - 11:43Mitten im Leben – Mitten in Klagenfurt
Leute - Klagenfurt
© 5min

Antonín Dvořáks erfolgreichste Oper

„Rusalka“: Auftakt im Stadttheater

Klagenfurt – Die unmögliche Liebe einer Wassernixe zu einem schönen Prinzen bezauberte am Donnerstag, dem 13. September, die Besucher der Premiere von „Rusalka“ im Stadttheater Klagenfurt. Vom fulminanten Auftakt in die neue Spielzeit zeigte sich auch Kulturreferent Landeshauptmann Peter Kaiser begeistert.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (102 Wörter)

Ein effizienter Kurs, eine gute Mischung im Programm und Investitionen haben die Zuschauer-Zahlen in den letzten Jahren konstant steigen lassen, und auch das neue Programm verspricht Qualität und Unterhaltung auf höchster Ebene. „Ich gratuliere Florian Scholz und seinem Team. Das Stadttheater ist auf Erfolgskurs“, so Kaiser.

Das ausdrucksstarke Meisterwerk „Rusalka“ vom tschechischen Komponist Antonín Dvořák wurde seit 65 Jahren nicht mehr in Klagenfurt gezeigt. Die musikalische Leitung übernahm der neue Chefdirigent Nicholas Carter, Regie führte Eva-Maria Höckmayr, die Titelpartie sang die südafrikanische Sopranistin Pumeza Matshikiza.

Tickets

Zum Spielplan und Tickets geht es hier.

Kommentare laden
ANZEIGE