Zum Thema:

22.02.2019 - 14:03Klagenfurter stürzte samt PKW 100 Meter in die Tiefe21.02.2019 - 22:56Mit Quad frontal gegen einen Baum21.02.2019 - 19:54Nach Kollision mit PKW: Rad­fahrer schwer verletzt21.02.2019 - 18:28Der Radfahrer wollte ausweichen und stürzte
UPDATE | Aktuell - Klagenfurt
Kurzmeldung
© KK

Unfallursache unklar:

Insassen bei Frontalunfall schwer verletzt

Rottenstein – Heute, am 25. September 2018, gegen 14.35 Uhr kam es in Rottenstein, in der Gemeinde Ebenthal, zu einem schweren Verkehrsunfall. Die Feuerwehren Mieger, Gurnitz, Ebenthal, St. Magarethen und Grafenstein wurden alarmiert. Es kam zu einem frontalen Zusammenstoß zweier PKW in der Nähe der Draubrücke.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (113 Wörter) | Änderung am 25.09.2018 - 18.12 Uhr

Aus unbekannter Ursache kollidierten die zwei Autos frontal, dabei wurde ein Fahrzeug in einen angrenzenden Acker geschleudert und das zweite blieb auf der Straßenböschung stehen. Die Insassen, zwei Frauen im Alter von 29 und 40 Jahren, wurden dabei schwer verletzt. Die Feuerwehren Mieger und St. Magarethen waren als erste vor Ort und befreiten die zum Teil eingeklemmten Personen gemeinsam mit dem anwesenden Notarzt und Rettungssanitätern aus den Unfallfahrzeugen.

Die 29-Jährige wurde mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 11 ins Klinikum Klagenfurt geflogen. Die Einsatzkräfte brachten die 40-jährige Verletzte mit dem Notarztwagen ebenfalls ins Klinikum.

Im Anschluss wurden Aufräumungsarbeiten durchgeführt und die Feuerwehren konnten wieder einrücken.

Kommentare laden
ANZEIGE