Zum Thema:

18.12.2018 - 15:51Das Christkind kommt: Stadtbrücke wird gesperrt18.12.2018 - 09:56Am Freitag heißt es wieder „Ich gelobe“18.12.2018 - 07:37„VEATNAM“ eröffnete in Villach17.12.2018 - 15:41Diebe stehlen Mountainbikes aus Kellerabteilen
Sport - Villach
Matthias Reiner
Matthias Reiner © Naturfreunde Villach

Weltcupfinale der Orientierungsläufer

Reiner erstmals in den TOP 20

Prag/Villach – Es gibt wieder erfreuliche Nachrichten der Villacher Orientierungsläufer zu vermelden. Momentan findet das Weltcupfinale in Prag statt. Matthias Reiner von den Naturfreunden Villach schaffte es dabei erstmal in die Top 20.

 1 Minuten Lesezeit (165 Wörter)

Von 4. bis 7. Oktober findet in Prag das Orientierungslauf Weltcupfinale statt. Für Matthias Reiner (Naturfreunde Villach Orienteering) startete das Wettkampfwochenende äußerst erfolgreich. Im weltklasse-besetzten Starterfeld mit 104 Athleten aus 29 Nationen feierte der junge Villacher sein bestes internationales Ergebnis seit dem 4. Platz bei den Jugendeuropameisterschaften 2012. Reiner zeigte in der Qualifikation vom Knock Out Sprint am Donnerstagmorgen, dass er zu den 36 Besten gehört und kämpfte sich anschließend im direkten Duell bis ins Semifinale vor. Dort unterlag er seinen Konkurrenten und belegte den 16. Platz.

Reiner: „Bin überglücklich“

„Drei intensive Rennen zu je ca. drei Kilometern in nur sechs Stunden, das war ein harter Wettkampf! Ich bin überglücklich über meine heutige Leistung und den 16. Platz!“, so der Villacher. Für Reiner geht es am Freitag mit der Mixed-Sprintstaffel weiter, wo er mit seinem Teamkollegen den 7. Platz in der Nationenwertung verteidigen will. Samstag und Sonntag folgen noch eine Mitteldistanz und ein Sprint.

Mehr Infos mit Ergebnissen, GPS und Karten: https://www.wcup.cz/en/live

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach
Kommentare laden