Zum Thema:

23.10.2018 - 15:18Weiterer Betrieb in Klagenfurt insolvent23.10.2018 - 14:28Dreiste Diebe bedienen sich am Autohaus23.10.2018 - 10:10Kärntner Pflegeheime bundesweit führend22.10.2018 - 17:27Förderungs­missbrauch in Kindertages­stätte?
Leute - Klagenfurt
Wappensaal © Landesmuseum Kärnten

Am Samstag, 6. Oktober

Eine „Lange Nacht“ im Wappensaal

Klagenfurt – Die „Lange Nacht der Museen“ geht in die 19. Runde: Auch dieses Jahr haben Kulturinteressierte mit nur einem Ticket Zugang zu hunderten Museen, Galerien und Kulturinstitutionen. Am kommenden Samstag, 6. Oktober, lädt das Landesmuseum in den Wappensaal - es wird auch getanzt.

 2 Minuten Lesezeit (299 Wörter) | Änderung am 05.10.2018 - 08:22

Das Programm zur „Langen Nacht der Museen“ im Wappensaal beinhaltet drei große Punkte. Die erste Veranstaltung beginnt um 18 Uhr, die letzte um 23 Uhr.

Für den Tanz gewappnet – 19 und 21 Uhr

Im Wappensaal im Landhaus Klagenfurt fragt man sich: Seid ihr gewappnet für den Tanz? „In die renaissancezeitliche Architektur des Landhauses und seine barocke künstlerische Ausstattung werfen wir Perlen ausdrucksvoller Bewegung im Dreivierteltakt und tanzen – Sie ahnen es bereits – das Menuett“, so die Veranstalter. Und auch bei der Quadrille um 19 und 21 Uhr ist Mitmachen unter fachkundiger Anleitung von Tanzschule Huber erwünscht und barock-grandioses Scheitern erlaubt.

Buntes Kinderprogramm ab 18 Uhr

Auch heuer gibt es zur „Langen Nacht der Museen“ wieder ein buntes Programm mit Kinderworkshops und mehr. Es geht um Klagenfurt und sein 500-jähriges Stadtjubiläum, ganz besonders aber um die Phantasie! Wann und wo? 18 bis 21 Uhr, Grüner Saal.

Sonderführungen – 18, 20, 22 und 23 Uhr

Die ganze Geschichte zum Landhaus mit seinen einzigartigen unterschiedlichen Sälen erfahrt ihr nur in den Sonderführungen durch den prunkvollen Großen Wappensaal, den kunsthistorisch bemerkenswerten Kolig-Saal und den Landtags-Sitzungssaal.

Der Große Wappensaal im Landhaus zählt mit seinen 665 Wappen und dem Fürstenstein zu den wichtigsten Zeitzeugen des Landes. Josef Ferdinand Fromiller, der bekannteste Kärntner Barockmaler, hat die Wappen in handwerklicher Präzision und barocker Üppigkeit für unzählige Fürsten und Adelshäuser gemalt und damit einen der schönsten und eindrucksvollsten Säle des Landes geschaffen. Glanz und Fülle für das Auge, Live-Musik mit Akkordeonist Stefan Kollmann, Mitglied des international erfolgreichen Duos [:klak:], als „Untermalung“.

Lange Nacht der Museen

Sa, 6.10.2018, 18 Uhr | Lange Nacht der Museen
Wappensaal im Landhaus Klagenfurt, Landhaushof 1, 9020 Klagenfurt am Wörthersee

Achtung: Die „Lange Nacht der Museen“ bietet noch zahlreiche andere Programmpunkte! Hier eine Übersicht!

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (4 Reaktionen)
Kommentare laden