Zum Thema:

11.12.2018 - 12:4224,1 Millionen Euro für sozial Schwache10.12.2018 - 08:55Villachs Top Events09.12.2018 - 18:455-Minuten verlost drei „natürliche Christbäume“09.12.2018 - 17:52Streicheln bis der Tierarzt kommt?
Politik - Villach
Von links Andrej Lampe NAI Significa Slowenien, Matjaz Ribnikar Lavtizar Stadtmarketing Villach, Matthias Schiel NAI Austria, Benjamin Soukopf NAI Austria, Simon Kavka Jensterle NAI Significa Slowenien, Michael Riekert NAI apollo - Headquarter Frankfurt am Main.
Von links Andrej Lampe NAI Significa Slowenien, Matjaz Ribnikar Lavtizar Stadtmarketing Villach, Matthias Schiel NAI Austria, Benjamin Soukopf NAI Austria, Simon Kavka Jensterle NAI Significa Slowenien, Michael Riekert NAI apollo - Headquarter Frankfurt am Main. © Stadtmarketing Villach

Stadtmarketing besucht Expo Real in München

Inspiration für Villach

Villach – Die Messe EXPO REAL in München ist die internationale Fachmesse für Immobilien und Investitionen. Mehr als 2000 Aussteller aus über 30 Ländern präsentierten sich dort und zeigten Produkte, Dienstleistungen und Services rund um die gesamte Wertschöpfungskette der internationalen Immobilienbranche - von der Idee und Konzeption über die Finanzierung und Realisierung bis hin zu Vermarktung, Betrieb und Nutzung. Zwei Tage mit dabei war auch das Stadtmarketing Villach.

 1 Minuten Lesezeit (207 Wörter) | Änderung am 11.10.2018 - 20:25

Immobilienmanager Matjaz Ribnikar Lavtizar ist von der Messe mit einigen Flächennutzungskonzepten heimgekehrt, welche in den nächsten Monaten aufbereitet werden sollen, um daraus für Villach neue Entwicklungsansätze zu formen.

Größte B2B-Fachmesse Europas

Zu den Ausstellern dieser internationalen Immobilienmesse zählten Immobilienberater und Projektentwickler, Banken und Investoren, Corporate Real Estate Manager, Städte und Wirtschaftsregionen sowie Dienstleister rund um die Immobilie. Als größte B2B-Fachmesse in Europa bietet die Immobilienmesse beste Bedingungen für effizientes Networking und umfassende Möglichkeiten zur Marktorientierung und -sondierung. „Wir haben hier zahlreiche Erstkontakte mit potenziellen Investoren geknüpft“, betont Lavtizar. Ganz konkret wurde, so Lavtizar, unter anderem Gespräche mit der NAI, einem Verbund aus einzelnen unternehmerischen selbstständigen Paradeunternehmen geführt, die kleinen Vermietungen bis hin zu großen strukturierten Portfoliodeals ein umfangreiches Spektrum in der Wertschöpfungskette rund um die Immobilie ab.

Bald in Villach?

Die NAI verfolgt einen interdisziplinären Ansatz und agiert grenzüberschreitend im In- und Ausland in den Immobilienklassen Büro, Industrie, Wohnen und Einzelhandel. Lavtizar: „Wir sind intensiv bemüht, die Villacher Entwicklungsimmobilien und Investitionsmöglichkeiten professionell aufzubereiten und daraufhin mittels globaler Netzwerke nach Investoren Ausschau zu halten, und diese dann für Projekte in der Stadt zu gewinnen!“

Kommentare laden