Zum Thema:

10.12.2018 - 13:04Benediktiner­schule: FPÖ stimmt gegen Verkauf10.12.2018 - 07:48Dritter KAC-Sieg gegen den Titel­verteidiger09.12.2018 - 20:01Fels umgekippt: Klagenfurter erlag Verletzungen08.12.2018 - 16:47Villacher übersah PKW in Klagenfurt
Leute - Klagenfurt
© 5min.at

Internationaler Mädchentag

Heute erstrahlt der Lindwurm in Pink

Klagenfurt – Mit dem internationalen Mädchentag am 11. Oktober soll auf existierende Benachteiligungen von Mädchen hingewiesen werden. Das Klagenfurter Mädchenzentrum unterstützt heranwachsende Frauen ihre Stärken zu erkennen und hilft Herausforderungen zu meistern. Die Stadt hüllt aus diesem Anlass ihr Wahrzeichen in Pink.

 2 Minuten Lesezeit (280 Wörter) | Änderung am 11.10.2018 - 12:31

Am Internationalen Mädchentag erstrahlt das Wahrzeichen der Stadt, der Lindwurm, in Pink. Anlass ist der von der Kinderhilfsorganisation Plan International und der UNO jährlich ausgerufene Aktionstag am elften Oktober, der auf die existierenden Benachteiligungen von Mädchen hinweist. Begleitende Kampagnen sollen vermitteln, wie wichtig es ist, Mädchen und junge Frauen durch Bildung zu fördern, Diskriminierungen zu bekämpfen und Gewalt im Namen von Tradition oder Kultur nicht hinzunehmen.

Recht auf selbstbestimmtes Leben

Das Selbstverständliche, nämlich dass die Menschenrechte auch für Mädchen gelten, ist nicht immer und vor allem nicht weltweit, selbstverständlich. „Alle Mädchen haben das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben. An diesem Tag setzen wir uns dafür ein, dass Mädchen frei leben und selbstbewusst ihr Leben gestalten können. Es ist wichtig, ihre Bedürfnisse und Rechte ernst zu nehmen und seitens der Politik die entsprechenden Rahmenbedingungen bereitzustellen“, unterstreicht Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz.

Mädchenzentrum Klagenfurt

Die Stadt hat Angebote für Mädchen in den städtischen Jugendzentren und unterstützt das Mädchenzentrum Klagenfurt. Eigene Räume für Mädchen und junge Frauen sind das Highlight im Mädchenzentrum. Kurse, Workshops, Beratung, Begegnung und Kommunikation stehen im Mittelpunkt. Mädchen werden dabei unterstützt, eigene Ziele zu erreichen, eigene Stärken zu entdecken, Entscheidungen zu treffen und Herausforderungen zu meistern. Ob Selbstverteidigungskurse mit Selbstbehauptungs-Strategien für den Alltag oder einfach ein Mädchen-Chill-Nachmittag im offenen Mädchentreff, den die Stadt Klagenfurt unterstützt – der Lindwurm in kräftigen Pink soll zeigen, dass sich die Stadt Klagenfurt dafür einsetzt, dass Mädchen und junge Frauen ihre Interessen eigenmächtig, selbstverantwortlich und selbstbestimmt leben können.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (13 Reaktionen)
Kommentare laden