Zum Thema:

14.11.2018 - 07:44Heimsieg gegen den EHC Linz12.11.2018 - 12:35Am Dienstag: Rotjacken vs. Black Wings12.11.2018 - 12:18VSV verpflichtet Kevin Goumas für zehn Spiele09.11.2018 - 08:20Ab aufs (eigene) Eis!
Sport - Klagenfurt
© KK

Gegen HC Innsbruck:

Rotjacken siegten vor Heim­publikum

Klagenfurt – Der EC-KAC feierte im ersten Saisonspiel vor eigenem Publikum am Sonntagabend auch gleich seinen ersten Heimsieg: Die Rotjacken bezwangen den HC Innsbruck nach Verlängerung mit 3:2.

 3 Minuten Lesezeit (456 Wörter) | Änderung am 15.10.2018 - 08:25

Für den EC-KAC war die Partie gegen den HC Innsbruck das erste Heimspiel der EBEL-Saison 2018/19. Alle vorangegangenen acht Begegnungen mussten die Rotjacken aufgrund der Umbauarbeiten an der Stadthalle auswärts austragen, wobei das Fazit dieser Serie mit vier Siegen und Tabellenplatz vier durchaus ansehnlich ausfiel. Zuletzt setzte es für die Mannschaft von Head Coach Petri Matikainen jedoch drei Ein-Tor-Niederlagen hintereinander. Gegen die Tiroler siegten die Rotjacken auf eigenem Eis historisch betrachtet in 76,5 Prozent der ausgetragenen Begegnungen, die beiden letzten Gastspiele der Haie in der Stadthalle in der vergangenen Saison endeten allerdings jeweils mit Auswärtssiegen.

Der HC Innsbruck startete durchwachsen ins neue Spieljahr, man reiste mit neun Zählern aus ebenso vielen Partien als Tabellenzehnter nach Klagenfurt. Erst am Samstagabend mussten sich die Tiroler vor eigenem Publikum dem bisherigen Schlusslicht Medveščak Zagreb trotz zwischenzeitlicher 3:1-Führung mit 3:4 geschlagen geben. Besser lief es für die Haie heuer bislang in der Fremde, von einer 2:8-Niederlage in Wien abgesehen, punkteten sie in jedem Auswärtsspiel, am vergangenen Wochenende feierten sie Siege in Znojmo und Linz.

Die Personalien:

Bei den Rotjacken kam es gegenüber dem knappen 1:2-Verlust bei Tabellenführer Wien zu nur einer Änderung im Aufgebot, Michael Kernberger ersetzte Niklas Würschl als siebter Verteidiger. Die Zusammenstellung der Formationen blieb bestehen, auf der Torhüterposition wurde jedoch gewechselt: Zur Heimpremiere stand Neuzugang Lars Haugen zwischen den Pfosten. Während der Begegnung schied beim EC-KAC Marco Richter verletzungsbedingt aus.

Die Fakten:

Erste Bank Eishockey Liga, 10. Spieltag
EC-KAC – HC Innsbruck 3:2 n.V. (1:0,1:1,0:1)
Stadthalle Klagenfurt, 3.715 Zuschauer, Schiedsrichter Baluška (SVK), Ofner (AUT)

Tore EC-KAC:

Thomas Koch (03:32/Nick Petersen), Johannes Bischofberger (27:13/Thomas Hundertpfund), Adam Comrie (61:31/Thomas Koch, Nick Petersen)

Tore HC Innsbruck:

Ondřej Šedivý (24:55/Florian Pedevilla, Mario Lamoureux), Andrew Yogan (41:58/Andrew Clark, Michael Boivin/PP1)

Aufstellung EC-KAC:

Haugen (Madlener) // Fischer-Comrie, Schumnig-Gartner, Strong-Unterweger, Kernberger // Petersen-Koch-Wahl, Richter-Hundertpfund-Bischofberger, S.Geier-Liivik-M.Geier, Witting-Harand-Kraus

Der Kommentar:

„Ein Heimauftakt ist immer etwas Besonderes, speziell nach einer so langen Serie an Auswärtsspielen. Wir lieferten keine herausragende Vorstellung ab, aber ein Sieg ist ein Sieg. In der Defensive haben wir erneut nur zwei Gegentore zugelassen, offensiv und bei numerischer Überlegenheit müssen wir uns noch steigern. Wir streben danach, zu Hause noch giftiger, noch flinker und noch nachdrücklicher aufzutreten, aber für die erste Heimpartie sind zwei Punkte in Ordnung und das akzeptieren wir.“ (Petri Matikainen, Head Coach EC-KAC)

Der Ausblick:

Der EC-KAC hält nach neun Saisonspielen nun bei 15 Punkten, wurde am Sonntag in der Tabelle jedoch vom EC Salzburg überholt. Für die Rotjacken geht es am kommenden Freitag mit einem Heimspiel gegen die Graz 99ers weiter (Spielbeginn: 19.15 Uhr, live bei Sky Sport Austria), zwei Tage später gastieren sie zum bereits zweiten Mal heuer beim Dornbirner EC.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (8 Reaktionen)
Kommentare laden