Zum Thema:

16.11.2018 - 12:48Polizei­einsatz: Betrunkener tauchte in Sobes Büro auf16.11.2018 - 10:51Eine Erfolgsgeschichte made in Villach16.11.2018 - 07:38Familie des Vermissten gibt nicht auf15.11.2018 - 19:51Villacher Alpen­straße: Endlich wieder maut­frei!
Leute - Villach
© Anna Lapuschitz

Projektleiterin Anna Lepuschitz mit Pinsel unterwegs

Nach Vandalenakt: Schmierereien beseitigt

Villach – Viel Herzblut steckte die Villacher Jugend in ein soziales Projekt. Schülerinnen und Schüler des CHS Villach bemalten mit viel Fleiß und Mühe die Fußgänger- und Radtunnel in der Steinwenderstraße. Doch es dauerte nicht lange, bis die Malereien von Vandalen mit wenig charmanten Botschaften überschmiert wurden - wir berichteten. Projektleiterin Anna Lepuschitz griff ihrerseits zum Pinsel und beseitigte die Schmierereien.

 1 Minuten Lesezeit (204 Wörter)

„Alles schon wieder ok! Ich hab noch genug Farbe“, kommentierte Projektleiterin Anna Lepuschitz heute unter unserem gestrigen Facebook-Beitrag über die Schmierereien. Die Villacher Jugend beteiligte sich mit viel Herzblut an der Aktion „72 Stunden ohne Kompromiss“ der Katholischen Kirche. Die 3. AHK-Klasse des CHS Villach bemalte dafür die Fußgänger und Radtunnel in der Steinwenderstraße. Einige Kunstwerke erblickten so das Licht der Welt. Vandalen beschmierten die Malerein über Nacht mit wenig schmeichelhaften Botschaften, Lepuschitz ließ diese wieder verschwinden.

Am Sonntag wurden die Schmierereien überarbeitet

Lepuschitz war es auch, die den Schülern alles zur Verfügung stellte. „Am Freitag, gegen 18 Uhr, haben die Letzten ihre Arbeit fertiggestellt“, erklärt sie uns. Das waren auch genau die Kunstwerke, die den Vandalen zum Opfer fallen sollten. „Gegen 9 Uhr am Samstag haben dann Jugendliche aus dem Jugendzentrum der Katholischen Kirche Fotos machen wollen und dabei die Schmierereien bemerkt“, sagt Lepuschitz. Die Schüler kontaktierten ihre Projektleiterin natürlich sofort – und waren verständlicherweise enttäuscht. „Heute Morgen gegen 9 Uhr habe ich mir erlaubt die Schmierereien zu übermalen und die Bilder wiederherzustellen. Ich hatte noch die Farben vom Freitag.“

Wir drücken die Daumen, dass die Kunstwerke die kommende Zeit unbeschadet überstehen.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (139 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden