ANZEIGE Sport - Villach
"Es ist wichtig die Ursachen auszuforschen. Erst dadurch können Funktionsstörungen festgestellt und diese dauerhaft behandelt werden“, so Willenig. © KK
ANZEIGE

Osteopathie und Sportmedizin:

Mehr als nur Symptom­bekämpfung

Villach – Der Villacher Sportmediziner Dr. Georg Willenig kennt die gesundheitlichen Beschwerden seiner Patienten, immerhin ist er als Sportler selbst vielseitig unterwegs. Die Kombination aus Allgemein-, Sportmedizin und Osteopathie hilft Georg Willenig, nicht nur Symptome zu bekämpfen, sondern die Ursachen ausfindig zu machen und dauerhaft zu behandeln.

 3 Minuten Lesezeit (443 Wörter) | Änderung am 31.10.2018 - 17:02

In seiner Freizeit betreibt der Mediziner selbst gerne Sport. Ob Ausdauer-, Kraft- oder Koordinationstraining, es gibt kaum eine Sportart, der er sich nicht widmet. Bereits als Jugendlicher war er leidenschaftlicher Athlet und zog sich dabei selbst die eine oder andere Verletzung zu. „Ein großes Vorbild war für mich mein damaliger Arzt“, so Georg Willenig. Sein beruflicher Werdegang ist kein Zufall, denn: „Ich war beeindruckt von der Medizin und beschloss selbst Arzt zu werden.“ So machte er sich nach dem Medizinstudium in Graz und der praktischen Ausbildung im LKH Villach selbstständig und verwirklichte damit seinen lang gehegten Traum. Und nebenbei absolvierte Willenig noch die Ausbildung zum Sportmediziner, wurde Notarzt und Osteopath. In der Osteopathie fand er die perfekte Ergänzung zur Schulmedizin. “Wege der Gesundheit entstehen dadurch, dass man sie geht“, so der begeisterte Arzt.

Mein Sport – mein Arzt - © KK

Das Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele

Das Vereinen mehrerer Disziplinen ist Georg Willenigs Schlüssel zum Erfolg. Ziel jeder Behandlung ist es nicht nur gegen die Symptome vorzugehen. Es soll mehr als nur eine Schmerzlinderung erreicht werden. „Es ist wichtig die Ursachen auszuforschen. Erst dadurch können Funktionsstörungen festgestellt und diese dauerhaft behandelt werden“, so Willenig.

Die Osteopathie ist eine Heilkunde, bei der der Osteopath den Menschen mit seinen Händen untersucht und behandelt. - © KK

In der Osteopathie wird das Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele betrachtet, da diese drei Kräfte im gegenseitigen Einklang stehen. Sind alle Strukturen gut versorgt und funktioniert das Gewebe des ganzen Körpers ohne Einschränkungen in der Bewegung, dann kann sich dieser auch selbst heilen. „Die Osteopathie ist eine Heilkunde, bei der der Osteopath den Menschen mit seinen Händen untersucht und behandelt“, so Willenig und „Mir ist bewusst, dass man nicht immer ganz ohne Medikamente auskommt.“ Ob ein Schmerz seit ein paar Tagen Probleme verursacht oder schon länger sein Dasein fristet, für die Erstellung einer Diagnose ist es nie zu spät. Mit den Händen wird der Ursache auf den Grund gegangen, da jeder Körperteil und jedes Organ zur optimalen Funktion Bewegungsfreiheit benötigt. Der Mediziner kümmert sich nicht nur um akute Leiden, sondern geht auch vorbeugend vor. Beispielsweise können vor einem Wettkampf oder gegen etwaige Unstimmigkeiten Maßnahmen zur Vermeidung von Verletzungen getroffen werden. Aber auch Schwachstellen können aufgedeckt und durch gezieltes Training optimiert werden.

Ihr habt Schmerzen, Probleme oder seid einfach neugierig?

Dr. Georg Willenig ist selbst begeisterter Sporttreibender und kann sich dadurch in seine Patienten hineinfühlen: „Niemand sollte sich mit dauerhaften Schmerzen abfinden müssen.“

ANZEIGE

Dr. med. Georg Willenig

Postgasse 3
9500 Villach
Tel.: +43 660 5905483
ordination@dr-willenig.at
www.dr-willenig.at


Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (250 Reaktionen)
Kommentare laden