Zum Thema:

16.11.2018 - 10:51Eine Erfolgsgeschichte made in Villach16.11.2018 - 07:38Familie des Vermissten gibt nicht auf15.11.2018 - 19:51Villacher Alpen­straße: Endlich wieder maut­frei!15.11.2018 - 18:11Darum blo­ckiert das pol­nische Auto den Park­platz
Aktuell - Villach
© KK

Regenwasser wird in die Gail gepumpt:

Straßen­sperre beim Tschinowitscher Kreisverkehr

Tschinowitsch – In Tschinowitsch wurde heute Abend die Straße ab dem Kreisverkehr gesperrt. Grund dafür ist der Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Tschinowitsch-Turdanitsch, die dafür sorgt, dass das überschüssige Wasser in der Ortschaft auf schnellstem Wege in die Gail gepumpt wird. Wir haben mit dem Einsatzleiter Ing. Karl Glanznig gesprochen.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (102 Wörter)

„Wir haben zwei Schieber, die in die Gail führen und bei einem bestimmten Wasserstand der Gail werden diese Schieber geschlossen. Und dann wird das Oberflächenwasser, das in der Ortschaft anfällt, in die Gail gepumpt“, berichtet Ing. Karl Glanznig, Einsatzleiter von der Freiwilligen Feuerwehr Tschinowitsch-Turdanitsch gegenüber 5 Minuten.

Nicht das Gailwasser werde laut Glanznig hier zurückgepumpt, sondern das Wasser, das durch die Regenwasserkanäle auf die Straßen dringt, werde von den Einsatzkräftten in die Gail gepumpt. Seit 17 Uhr, seitdem die Gail stetig gestiegen ist, ist die Freiwillige Feuerwehr Tschinowitsch-Turdanitsch bereits im Einsatz.

 

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (182 Reaktionen)
Kommentare laden