Zum Thema:

14.11.2018 - 06:57Putztücher glosten in Villacher Schule13.11.2018 - 13:45Landesfeuer­wehrverband und FH Kärnten kooperieren13.11.2018 - 12:15Finanzielle Überbrückungs­hilfe mit bis zu 10.000 Euro09.11.2018 - 15:26Aufräumar­beiten im Gail- und Lesach­tal be­endet
Aktuell - Villach
© KK

Hier wird für den Ernstfall vorbereitet:

2160 Sandsäcke werden gefüllt und abgepackt

Villach – Noch am späten Montagabend zeigen die Freiwilligen Feuerwehren im Wirtschaftshof in Villach weiterhin ihr Engagement: 2160 Sandsäcke wurden mit ganzer Tatkraft befüllt und verladen, um für den Ernstfall gerüstet zu sein.

 1 Minuten Lesezeit (163 Wörter) | Änderung am 30.10.2018 - 00:05

Seit 15 Uhr sind bereits zwischen 25 und 27 Mann unserer Freiwilligen Feuerwehren aus Villach unterwegs und befüllen Sandsäcke, um diese dann auf Paletten zu laden. Die Sandsäcke werden einerseits an Gefahrenstellen gebracht und andrerseits auf Vorrat für weitere Einsätze gelagert. Und so wie es aussieht, werden diese in den nächsten Stunden auch gebraucht.

2160 Sandsäcke wurden bereits von den Einsatzkräften befüllt. - © KK

Allzeit bereit für den Ernstfall

„Wir sind immer in Alarmbereitschaft, egal wie das Wetter ist. Die Hotspots beim derzeitigen Wetter sind in der Stadtmitte und bei der Infineon bzw. in der Nähe von Camping Falle, weil hier sehr schnell das Wasser hoch steht“, so Kommandant BR Horst Müller der Freiwilligen Feuerwehr Perau, zu 5 Minuten Villach. Schon morgen in der Früh ist die nächste Krisensitzung der Einsatzkräfte um die aktuelle Situation zu sondieren und das weitere Vorgehen zu besprechen.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (132 Reaktionen)
Kommentare laden