Zum Thema:

19.09.2019 - 21:29Villacher Unter­nehmerin ist „Cafetier des Jahres“19.09.2019 - 19:22Die Profis von ZEUS schützen dich vor Dämmerungs­einbrüchen19.09.2019 - 18:57Schloss ge­knackt und teures E-Bike ge­stohlen19.09.2019 - 18:49Bleiberger Straße: Mit Motor­rad in Wald ge­stürzt
Aktuell - Villach
Beim Eintreffen konnte festgestellt werden, dass es sich um einen Motorschaden handelte.
Beim Eintreffen konnte festgestellt werden, dass es sich um einen Motorschaden handelte. © HFW Villach

Starke Rauch­entwicklung:

Einsatz wegen möglichem PKW-Brand

Villach – Heute, Freitag, war ein arbeitsreicher Tag für die Hauptfeuerwache Villach. Neben den laufenden Aufräumarbeiten nach dem Hochwasser, wurde ein Baum entfernt, welcher umzustürzen drohte. Außerdem gab es einen PKW-Brand. 

 2 Minuten Lesezeit (244 Wörter)

Zusätzlich zu den laufenden Aufräumarbeiten nach dem Hochwasser wurde die HFW Villach bereits am Vormittag, des 2. Novembers 2018, in den Stadtteil Völkendorf gerufen, um dort die örtlich zuständige Feuerwehr Völkendorf mit der Drehleiter zu unterstützen. Es musste ein Baum entfernt werden, welcher auf das Rüsthaus zu stürzen drohte. „Mit vereinten Kräften konnte dieser Einsatz erfolgreich abgewickelt werden“, erklärte die HFW in einer Presseaussendung.

ANZEIGE
Zahlreiche Einsätze hielten die HFW heute, Freitag, auf Trab.

Zahlreiche Einsätze hielten die HFW heute, Freitag, auf Trab. - © HFW Villach

Täuschungsalarm und defekter Rauchmelder

Zeitgleich rückte eine Tanklöschbesatzung der HFW zu einem automatischen Brandmeldealarm in den Stadtteil Landskron aus. Glücklicherweise handelte es sich hier um einen Täuschungsalarm, welcher durch Bodenlegerarbeiten ausgelöst wurde. Auch ein defekter Rauchmelder hielt die Kameraden bei einem weiteren Einsatz auf Trab.

Angeblicher PKW-Brand in Villach

Kurz vor Mittag galt es einen PKW-Brand im sogenannten Stadtteil „Manhattan“ zu bekämpfen. Durch die starke Rauchentwicklung langten unzählige Notrufe in der Zentrale ein. „Beim Eintreffen konnte festgestellt werden, dass es sich nicht um einen Brand, sondern um einen Motorschaden handelt“, berichtet Einsatzleiter, Kelz Christoph, von der Hauptfeuerwache. Vorsorglich wurde unter schwerem Atemschutz die Fahrzeugbatterie abgeklemmt und ein Brandschutz aufgebaut. Die ausgetretenen Betriebsmittel wurden gebunden. Im Einsatz standen die oben erwähnten Feuerwehren mit 25 Mann und sechs Fahrzeugen sowie die Polizei Villach.

ANZEIGE
Durch die starke Rauchentwicklung wurde ein PKW Brand vermutet.

Durch die starke Rauchentwicklung wurde ein PKW Brand vermutet. - © HFW Villach

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (12 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE