Zum Thema:

16.09.2019 - 07:3785 km/h zu schnell: Polizei schnappt zwei Raser16.09.2019 - 07:19PKW-Lenkerin übersah abbiegenden Traktor15.09.2019 - 19:38Fahrraddiebe trieben ihr Unwesen in Wolfsberg15.09.2019 - 18:52Unfall: Schüler geriet mit Moped ins Schleudern
Aktuell - Klagenfurt
Die Drogendealer wurden wegen dem Handel mit Kokain und Heroin festgenommen.
SYMBOLFOTO Die Drogendealer wurden wegen dem Handel mit Kokain und Heroin festgenommen. © fotolia

Mit Heroin und Kokain gedealt:

Zwei Drogen­dealer in Klagenfurt geschnappt

Klagenfurt – Im Zuge zweier koordinierter Schwerpunktaktionen des Landeskriminalamtes Kärnten und der Suchtgiftgruppe des Stadtpolizeikommandos Klagenfurt gelang es Beamten, zwei Drogendealer aus Nigeria zu verhaften.

 1 Minuten Lesezeit (183 Wörter) | Änderung am 05.11.2018 - 12.12 Uhr

Am 17. Oktober wurde ein 25-jähriger Staatsangehöriger aus Nigeria im Zuge einer koordinierten Schwerpunktaktion wegen des Verkaufs von Kokain im Stadtgebiet von Klagenfurt festgenommen. Bei dem Verdächtigen wurden zwei „Balls“ Kokain sowie 105 Euro Drogengeld in szenetypischer Stückelung sichergestellt. Dem Verdächtigen konnten bisher der Verkauf von mindestens 160 Gramm Kokain an mehrere Drogenkonsumenten nachgewiesen werden. Gegen den Mann besteht auch ein aufrechter Festnahmeauftrag des Bundesamtes für Fremdenwesen und Asyl. Der Verdächtige wurde in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert. Er wird nach Abschluss der Erhebungen der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.

Zweite Kontrolle, zweiter Dealer

Fünf Tage danach, am 22. Oktober wurde ein 34-jähriger Staatsangehöriger, ebenfalls aus Nigeria, im Zuge einer weiteren koordinierten Schwerpunktaktion des Landeskriminalamtes Kärnten und der Suchtgiftgruppe des Stadtpolizeikommandos Klagenfurt wegen des Verkaufs von Suchtmitteln im Stadtgebiet von Klagenfurt festgenommen. Bei dem Verdächtigen wurden zwei „Balls“ Kokain, zwei „Balls“ Heroin sowie 490 Euro Drogengeld in szenetypischer Stückelung sichergestellt. Derzeit laufen die Ermittlungen zur Ausforschung der Abnehmer. Der Verdächtige wurde in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert. Er wird nach Abschluss der Erhebungen der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.

 

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (99 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE