Zum Thema:

19.01.2019 - 09:14Streit eskalierte: Bar­gast warf mit Gläsern16.01.2019 - 19:15Wer ist das Villacher „Kiffwunder“?25.12.2018 - 13:09Neuer Bewerber­rekord für die Polizei24.12.2018 - 15:51Euch gebührt besonders zu Weihnachten ein Dank
UPDATE | Aktuell - Klagenfurt
Kurzmeldung
© 5min.at

Schwere Kopfverletzung:

Bewusstlos geschlagen: Streit vor Sperrstunde

Magdalensberg – Am 10. November 2018 - gegen 1.15 Uhr - wollte die Kellnerin eines Lokals in der Gemeinde Magdalensberg (Bezirk Klagenfurt Land) Sperrstunde machen und bat die zwei Gäste, 52 und 57 Jahre alt, das Lokal zu verlassen. Ohne für sie ersichtlichen Grund gerieten die beiden in Streit, wobei der 52-Jährige seinem älteren Kontrahenten einen Schlag ins Gesicht versetzte. Der 57-Jährige stürzte daraufhin vom Stuhl und blieb bewusstlos liegen. Die Kellnerin verständigte die Rettung, die den Mann mit einer schweren Kopfverletzung ins Klinikum Klagenfurt brachte. Der 52-Jährige hatte bei Eintreffen der Polizei das Lokal bereits verlassen, jedoch konnte er zu Hause angetroffen werden. Ein Alkotest wurde von ihm verweigert. Nach Abschluss der Ermittlungen wird er angezeigt. Update: Der 57-Jährige erlag am Montag im Klinikum Klagenfurt seinen schweren Verletzungen. Eine Obduktion wird durchgeführt.

 Kurzmeldung | Änderung am 12.11.2018 - 16:08
Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (20 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE