Zum Thema:

06.12.2018 - 14:07SOMA: Brillen und Klei­dung für Be­dürftige03.12.2018 - 10:36Vorweihnachtliches Geschenk für Valentina27.11.2018 - 17:49Zu groß für den Garten, perfekt für den Hauptplatz24.11.2018 - 12:07Lions Club orga­nisiert Konzerte für Celina
Leute - Villach
v.l.n.r.: Direktor Kussatscher und Abteilungsvorstand Eder mit Schülern der HTL-Villach.
v.l.n.r.: Direktor Kussatscher und Abteilungsvorstand Eder mit Schülern der HTL-Villach. © HTL Villach

Mit großzügiger Spende:

Ehemaliger Schüler unterstützt HTL-Villach

Villach – 1992 hat er selbst in der Höheren technische Bundeslehr- und Versuchsanstalt Villach maturiert. Heute, ganze 26 Jahre später, unterstützt Martin Barzauner die Schülerinnen und Schüler der HTL-Villach mit einer großzügigen Spende.

 1 Minuten Lesezeit (203 Wörter)

Vor über 26 Jahren hat er noch selbst die Schulbank in der HTL-Villach gedrückt. Nun unterstützt Martin Barzauner seine ehemalige Schule mit einer großzügigen Spende. Der Gründer und Eigentümer des renommierten IT-Unternehmens Netconomy mit mehreren Standorten in der EU, übergab am 21. November 2018 rund 31 ergonomische Stühle und Tische für den Unterricht in der Informatik-Abteilung. Sie sollen den Jugendlichen die vielen Stunden, die sie vor dem PC mit Lernen verbringen, durch eine wirbelsäulengerechte Sitzhaltung erleichtern.

Barzauner erkannte die unergonomische Einrichtung wieder

„Im Rahmen einer Schulführung bei unserem 25-jährigen Klassentreffen ist mir aufgefallen, dass in unserem alten Klassenraum noch immer der gleiche Tisch und der gleiche Stuhl, auf dem ich gesessen bin, vorhanden ist. Aus dieser Erkenntnis und aus dem Wissen, dass unergonomische Stühle und Tische es einem schwierig machen eine gute Leistung zu erbringen, wollte ich gerne einen Beitrag leisten“, erklärt Barzauner. Direktor Kusstatscher ist über diese Art von Public-private Partnership hoch erfreut: „Es gibt leider nie genug Geld für die Verbesserung der Infrastruktur in Schulen. Da ist es doppelt schön, wenn sich ein erfolgreicher Absolvent an seine Ausbildungsstätte erinnert – und unbürokratisch hilft. Dafür sind wir sehr dankbar.“

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (23 Reaktionen)
Kommentare laden