Zum Thema:

15.12.2018 - 19:54Brand im Keller eines Mehr­parteien­hauses15.12.2018 - 19:08Nach Schi­unfall: Zeuge leistete sofort Erste Hilfe15.12.2018 - 14:02Zweimal fest­genom­men: Be­trunkene ran­dalierte vor Früh­bar15.12.2018 - 10:11Walking in a Winter Wonderland
Sport - Klagenfurt
© KK

EC-KAC vs. HCB Südtirol:

Rotjacken klettern auf Tabellen­rang zwei

Klagenfurt – Mit einem starken ersten Abschnitt stellte der EC-KAC gegen Meister HCB Südtirol die Weichen schon früh auf Sieg, letztlich setzten sich die Rotjacken mit 4:1 durch und kletterten auf Tabellenplatz zwei.

 4 Minuten Lesezeit (514 Wörter)

Mit dem 4:2-Auswärtssieg am Freitagabend bei Medveščak Zagreb, dem vierten Erfolg im vierten Spiel nach dem International Break, schraubte der EC-KAC sein Punktekonto nach 20 absolvierten Partien bereits auf 40 Zähler nach oben. Die Rotjacken gingen damit auf Tabellenplatz drei liegend in das Heimspiel gegen den HCB Südtirol, den man im ersten Saisonduell im September auswärts mit 4:2 hatte besiegen können. Vor eigenem Publikum punkteten die Klagenfurter in der laufenden Spielzeit in jeder ihrer acht Begegnungen, insgesamt fuhr man in der Stadthalle 19 von 24 möglichen Zählern ein.

Der HCB Südtirol, amtierender EBEL-Champion, nahm seine gute Form aus der zweiten Hälften der vergangenen Spielzeit mit in die heurige Saison: In der Champions Hockey League überstanden die Italiener die Gruppenphase, in der Erste Bank Eishockey Liga etablierten sie sich von Beginn an im Spitzenfeld. Die Füchse kamen als auswärtsstärkte Mannschaft der Liga nach Klagenfurt, sie siegten in acht ihrer zehn Partien in der Fremde und kassierten dabei nur 14 Gegentreffer. Auf heimischem Eis strauchelte der Titelverteidiger zuletzt allerdings etwas: Verluste gegen Innsbruck (5:8) und Znojmo (1:2) bedeuteten, dass der HCB erstmals in dieser Spielzeit in zwei aufeinanderfolgenden Begegnungen ohne Punkte blieb.

Die Personalien:

Bei den Rotjacken meldeten sich nach dem Morning Skate am Spieltag alle drei zuletzt erkrankten und im Auswärtsspiel in Zagreb fehlenden Spieler gesund, David Madlener, Martin Schumnig und Niki Kraus kehrten ins Lineup zurück. Vor Starting Goalie Lars Haugen kamen somit wieder die hinsichtlich der Zusammenstellung angestammten drei Verteidigungspaare und vier Sturmformationen zum Einsatz. Christoph Duller als siebter Abwehrspieler und Daniel Obersteiner als 13. Stürmer komplettierten die Aufstellung.

Die Fakten:

Erste Bank Eishockey Liga, 22. Spieltag
EC-KAC – HCB Südtirol 4:1 (4:0,0:0,0:1)
Stadthalle Klagenfurt, 3.318 Zuschauer, Schiedsrichter M.Nikolić (AUT), Trilar (SLO)

Tore EC-KAC:
Mitch Wahl (01:38/Johannes Bischofberger, Robin Gartner)
Marco Richter (09:48/Patrick Harand, Robin Gartner/SH1)
Nick Petersen (15:49/Adam Comrie, Marcel Witting)
Thomas Hundertpfund (19:54/Mitch Wahl, Johannes Bischofberger/PP1)

Tor HCB Südtirol:
Matti Kuparinen (56:37/Mike Blunden, Brett Findlay/PP1)

Aufstellung EC-KAC:
Haugen (Madlener) // Comrie-Fischer, Gartner-Schumnig, Unterweger-Strong, Duller // Kozek-Koch-Petersen, Bischofberger-Wahl-Hundertpfund, S.Geier-Liivik-Richter, Kraus-Harand-Witting, Obersteiner

Der Kommentar:

„Insgesamt waren wir heute speziell eisläuferisch sehr gut. Wir sind natürlich zufrieden mit dem ersten Abschnitt, in dem wir viele Chancen herausgespielt haben und diese auch genutzt haben, da ging uns vieles auf. Im zweiten Drittel hat man dann gesehen, dass es nicht einfach ist, mit einer klaren Führung druckvoll weiterzuspielen, unsere Intensität ließ nach. Diese haben wir nach einigen Minuten im dritten Abschnitt aber wiedergefunden und so letztlich einen klaren Sieg eingefahren, über den wir uns sehr freuen.“ (Petri Matikainen, Head Coach EC-KAC)

Der Ausblick:

Mit seinem fünften Sieg in Serie überholte der EC-KAC den HCB Südtirol und kletterte auf Tabellenplatz zwei, unverändert trennen die Rotjacken (bei einem Spiel weniger) nur zwei Punkte von Rang eins. Vor den Klagenfurtern liegen nun drei weitere Heimspiele hintereinander, den Auftakt zu dieser Serie bildet die Begegnung mit dem Dornbirner EC am Dienstagabend (Spielbeginn: 19.15 Uhr). Später in der kommenden Woche werden der EC Salzburg (Freitag) und der HC Innsbruck (Sonntag) in der Stadthalle gastieren.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (21 Reaktionen)
Kommentare laden