Zum Thema:

13.12.2018 - 09:23Infineon bringt Kinderaugen zum Leuchten10.12.2018 - 09:00Unfallopfer konnte aus Auto befreit werden06.12.2018 - 12:09Zeugen ge­sucht: Vanda­lismus in Krumpen­dorf21.11.2018 - 09:30PKW landete in Vorgarten: Fahrer eingeklemmt
Aktuell - Villach & Klagenfurt
SYMBOLFOTO © 5min.at

Polizeiauto beschädigt, Fenster eingeschlagen, ...

Aus „Langeweile“ in Viktring randaliert

Viktring – Drei 16-jährige Burschen randalierten in der Nacht zum 23. November 2018 im Bereich Viktring. Dabei war ihnen wohl nichts heilig. Sie zerkratzten drei PKW der Polizeiinspektion Viktring, schlugen Fenster an einer Schule ein und bewarfen einen PKW mit einem Kanaldeckel. Doch das war nicht alles.

 1 Minuten Lesezeit (170 Wörter) | Änderung am 26.11.2018 - 14:03

In der Nacht zum 23. November 2018 randalierten vorerst unbekannte Täter in Viktring. Dabei wurden in den Lack von drei PKW der Polizeiinspektion Viktring hakenkreuzähnliche Symbole eingeritzt. Weiters wurden die Fahrzeuge mit einem Lackschriftzug besprüht. Bei einer Schule in Viktring schlugen die Täter ein Fenster ein und verbogen eine Dachrinne. Mit einem herausgehobenen Kanaldeckel wurde ein Privat-PKW beworfen und dadurch beschädigt. Überdies wurde eine Straßenlaterne beschädigt. Bei einem PKW-Anhänger wurde das Kennzeichen entfernt. Diesen Anhänger schoben die später gefassten Burschen in eine nahe gelegene Hecke. Eine Holzstehleiter wurde in einen Bach geworfen.

Aus „Langeweile“

Aufgrund umfangreicher Ermittlungen und Befragungen durch Polizeibeamte der Polizeiinspektion Viktring konnten drei 16-jährige Burschen – zwei davon aus Klagenfurt, einer aus Villach – ausgeforscht werden. Diese zeigten sich in den Einvernahmen geständig und gaben als Motiv Langeweile an. Die Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt. Dürfte aber bei mehreren tausend Euro liegen.

Die 16-Jährigen werden nach Abschluss der Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (23 Reaktionen) Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (44 Reaktionen)
Kommentare laden