Zum Thema:

10.12.2018 - 09:21Vorsicht: Glatteis sorgt für Unfälle07.12.2018 - 12:17Verschenkt zu Weihnachten doch mal eine Ziege07.12.2018 - 10:03Kärnten Vorreiter bei erneuerbarem Strom06.12.2018 - 19:11Aus­bau der erneuer­baren Energie­erzeugung
Wirtschaft - Villach & Klagenfurt
Der erfolgreiche Kärnten-Kader
Der erfolgreiche Kärnten-Kader © Talenteakademie

Skills Austria

Team Kärnten holt bestes Ergebnis aller Zeiten

Kärnten – Die Skills Austria Berufsstaatsmeisterschaften für junge Facharbeiter gingen am Wochenende über die Bühne und Team Kärnten ging nicht nur top-motiviert an den Start, sondern sorgte mit elf Medaillen auch noch für ein Rekordergebnis.

 3 Minuten Lesezeit (392 Wörter)

400 junge Fachkräfte kämpften in 39 Berufen um die Staatsmeistertitel und somit auch um die Tickets zu den internationalen Berufswettbewerben. 46 Teilnehmer in 18 verschiedenen Disziplinen vereinten sich im Kärntner Kader der Talenteakademie der Wirtschaftskammer Kärnten. Bei den am Wochenende abgehaltenen Staatsmeisterschaften wehte gleich von elf Podien die gold-rot-weiße-Fahne. „Das ist das beste Ergebnis aller Zeiten. Ich bin unglaublich stolz auf unser Team. Alle Teilnehmer lieferten eine tolle Leistung ab und elf Mal durften wir über Gold, Silber oder Bronze jubeln“, freut sich Wirtschaftskammerpräsident Jürgen Mandl, der in Salzburg live dabei war.

Mechatronik-Siegerfoto mit den Infineon-Teams Alexander Schmid/David Rader und Thomas Gasser/Jennifer Oberegger - © Talenteakademie

Für drei Kärntner geht es nach Russland

Mit ihrem Sieg lösten Alexander Schmid und David Rader in Mechatronik sowie Michaela Ehgartner im Restaurantservice das Ticket zu den WorldSkills 2019 in Russland. Stefan Bader (Elektrotechnik), Julian Krug (CNC-Fräsen) und Andre Pemberger (Anlagenelektrik) sicherten sich mit ihrem zweiten Platz den Startplatz bei den EuroSkills 2020 in Graz. In einem Vorbewerb qualifizierte sich bereits Floristin Verena Kleibner für die EuroSkills. Kärnten ist somit in acht Disziplinen bei den internationalen Berufswettbewerben vertreten.

Die Ergebnisse im Überblick

1. PLATZ
Mechatronik: Alexander Schmid und David Rader von Infineon Technologies AG (Im Teamwettbewerb Mechatronik belegten die Talente von Infineon von 14 angetretenen Teams die Plätze eins und drei)
Restaurantservice: Michaela Ehgartner vom Parkhotel Pörtschach (Auch im Restaurantservice konnte Kärnten die Plätze eins und drei belegen. Michaela Ehgartner nimmt an den WorldSkills 2019 teil – genauso wie ihre Schwester, Franziska Ehgartner, die 2015 die Goldmedaille bei den WorldSkills geholt hat)

2. PLATZ
Elektrotechnik: Stefan Bader von Kelag Elektrizitäts-AG
CNC-Fräsen: Julian Krug von Kostwein Maschinenbau GmbH (Er schaffte es, sich nach den WorldSkills 2017 in Abu Dhabi diesmal für die EuroSkills 2020 zu qualifizieren)
Anlagenelektrik: Andre Pemberger von Treibacher Industrie AG (Er war 2016 „Lehrling des Jahres“ und ist damit nach Sandro Zuppan und Alina Waltl der dritte „Lehrling des Jahres“ in Folge, der nach seiner Wahl das Ticket zu den EuroSkills lösen konnte)

3. PLATZ
Elektronik: Erwin Duller von Flex LTD
Mechatronik: Thomas Gasser und Jennifer Oberegger von Infineon Technologies AG
Tischler: Martin Golautschnik von Tischlerei Gomernik
Zimmerei/Holzbau: Roland Viertler von Holzbau Pichler
Restaurantservice: Stefanie Brunner vom Restaurant Bad Saag
Friseure: Samantha Hartweger

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (3 Reaktionen) Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (4 Reaktionen)
Kommentare laden