Zum Thema:

18.12.2018 - 14:48Neue „Natura 2000“-Gebiete für Kärnten10.12.2018 - 09:21Vorsicht: Glatteis sorgt für Unfälle08.12.2018 - 16:08Was wird am 8. Dezember eigentlich gefeiert?07.12.2018 - 12:17Verschenkt zu Weihnachten doch mal eine Ziege
Leute - Villach & Klagenfurt
Hintergrund
© 5min.at

Wo liegt der Unterschied?

Percht oder Krampus?

Kärnten – Krampus oder Perchten? Kaum einer kennt den Unterschied – oft werden die Begriffe synonym verwendet. Und ganz so einig scheint man sich in der Szene darüber auch nicht zu sein. Für die einen zählt nur die zeitliche Komponente. Andere nehmen es da schon genauer. Wir haben bei einem Experten und Gruppen nachgefragt.

 3 Minuten Lesezeit (459 Wörter) | Änderung am 06.12.2018 - 11:28

„Der Krampus ist der Begleiter des Nikolo“, erklärt uns Wolfgang Lattacher. Gemeinsam besuchen sie zum 5./6. Dezember brave – und nicht so brave – Kinder. Das geht bereits bis ins 17. Jahrhundert zurück. Der Krampus stellt dabei eine Mischung aus Bock und Mensch dar, inklusive Hörnern, Krallen und Hufen.

Die Perchten hingegen treten historisch gesehen eher um die Wintersonnenwende (Raunächten 25. Dezember bis 6. Jänner) auf. „Sie sollten die Wintergeister vertreiben“, sagt Lattacher. Bei den Kostümen sind dem Ideenreichtum keine Grenzen gesetzt. Denn das Kostüm spiegelt in erster Linie wider, wie man sich persönlich die Wintergeister vorstellt.

Das Aussehen

Einer der Hauptgründe für die Verwechslung von Krampus und Perchte ist das Aussehen. Beide sind mit Tierfellen bekleidet und tragen Glocken oder Schellen bei sich. Noch dazu laufen bei den bekannten Läufen meist Krampus- und Prechtengruppen mit. Für den Laien ist es schwer zu differenzieren.

Eine Krampusmaske ist nicht viel größer als ein menschlicher Kopf, haben meist ein schmerzverzerrtes Gesicht und eine heraushängende Zunge. Die mitgeführte Rute soll unartigen Kindern Angst einflößen. Meist wiegt diese Maske nicht mehr als vier Kilogramm. Normalerweise verwendet man auch nur ein Hörnerpaar.

Die Maske der Perchte ist jedoch um einiges größer und schwerer. Sie ist der Natur nachempfunden und stellt ein Tier dar. Zudem ist eine Perchte meist mit mehr als nur einem Hörnerpaar ausgestattet, im Gegensatz zum Krampus – das ist aber, wie vieles in diesem Brauchtum, regional bedingt.

Wie schwierig eine Unterscheidung ist zeigen die unterschiedlichen Deutungen der Quellen. So wird in vielen Quellen davon gesprochen, dass nur der Krampus Glocken trägt. Andere schreiben dieses Merkmal wiederum den Perchten zu. Viele differenzierenen nach Art der Rute oder dem Fell. Andere vermischen diese Merkmale beliebig.

Die einzig konstante Komponente ist die genannte zeitliche.

Weitere Unterschiede

Die Krampusgruppe Finkenstein erklärt, dass der Krampus außerdem in der Funktion Knecht Ruprecht ähnelt. Der Unterschied der Figuren liegt darin, dass Knecht Ruprecht einzeln auftritt, Krampusse hingegen immer in größeren Gruppen. Krampus und Nikolaus kommen meist gemeinsam, brave Kinder werden vom Nikolaus beschenkt, unartige vom Krampus bestraft. Hauptfunktion der Perchten ist der Tradition nach die Austreibung der bösen Geister im Winter. Der Besuch von Perchten wird im Volksmund als glückbringendes Omen angesehen.

Wer sich selbst ein Bild machen will kann gerne am Freitag, 7. Dezember 2018 den Umzug der Krampusgruppe Finkenstein besuchen. Er findet ab 19.00 Uhr vor dem Gemeindeamt statt, dieses Jahr mit neuen Masken im Stil von 1996.

Abschließend ist zu sagen, dass sich in der heutigen Zeit Perchten und Krampusse wohl immer mehr vermischen, was eine „traditionelle“ Unterscheidung immer schwerer macht.

 

Worin siehst du den Unterschied?

Fotos

Fotos vom Lauf in Villach.
Fotos vom Lauf in Klagenfurt.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (11 Reaktionen) Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (10 Reaktionen)
Kommentare laden