Zum Thema:

12.12.2018 - 21:00Getränke­automat in Schule aufgebrochen12.12.2018 - 19:27Internetbetrug: 3.604,54 Euro an falsches Konto überwiesen12.12.2018 - 12:11Fusion: Villach stimmt zu – warten auf Finkenstein11.12.2018 - 12:4224,1 Millionen Euro für sozial Schwache
Aktuell - Villach & Klagenfurt
Kurzmeldung
© pixabay

Betrug

Polizei schnappt „Gebäude­sanierer“

Klagenfurt/Villach – Ein 29 Jahre alter Mann aus dem Bezirk Feldkirchen beging im Zeitraum Jänner 2017 bis Juni 2018 in mehreren Bezirken in Kärnten insgesamt acht betrügerische Handlungen, indem er zumeist Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten via Internet an Gebäuden anpries, dafür jeweils Vorauszahlungen kassierte, die Arbeiten jedoch nie durchführte bzw. nie zu Ende brachte. Drei seiner Taten beging er im Bezirk Klagenfurt-Stadt, zwei in Villach-Stadt und drei in Villach-Land. Weiters beging er in demselben Zeitraum auch vier Körperverletzungen, allerdings nicht in den Bezirken Klagenfurt oder Villach. Bei der Einvernahme zeigte sich der Beschuldigte zu allen Straftaten geständig. Durch die Betrugshandlungen sind insgesamt rund 9.000 Euro entstanden.

 Kurzmeldung | Änderung am 01.12.2018 - 18:05
Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (12 Reaktionen) Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (1 Reaktionen)
Kommentare laden