Zum Thema:

02.12.2018 - 09:51Galerie: Klagenfurt in Krampus- und Perchten­hand02.12.2018 - 08:59Krampus schlägt Besucher mit Faust ins Gesicht30.11.2018 - 16:42Polizei hebt vier­köpfige Bande aus30.11.2018 - 15:21Krampus­lauf sorgt für Straßen­sperre
Leute - Klagenfurt
Mit Video
Gestern soll ein Krampus einem 26-jährigen Völkermarkter mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Viele Zeugen beschuldigen ihn jedoch, den Krampus provoziert zu haben.
SYMBOLFOTO Gestern soll ein Krampus einem 26-jährigen Völkermarkter mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Viele Zeugen beschuldigen ihn jedoch, den Krampus provoziert zu haben. © Kulmer

Anzeige gegen Krampus:

Was war wirklich los beim Krampuslauf?

Klagenfurt – Heute Morgen, dem 2. Dezember, berichteten wir über einen Vorfall beim Klagenfurter Krampuslauf, der am gestrigen Samstag über die Bühne ging. Laut Polizeimeldung schlug ein Krampus einem Zuschauer ins Gesicht. Mehrere Leser wollen die Situation jedoch anders beobachtet haben.

 2 Minuten Lesezeit (252 Wörter) | Änderung am 03.12.2018 - 09:58

„So war das nicht“, oder „der Zuschauer hat ein sehr provokantes Verhalten an den Tag gelegt„, kann man in den Kommentaren zu dem Artikel von heute Morgen lesen. Der Krampus soll, wie es aus einer offiziellen Polizeimeldung hervorgeht, einem 26-jährigen Völkermarkter ins Gesicht geschlagen haben. Zuvor war er mit seinen Hörnern anscheinend zu nah an ein Kind gekommen, woraufhin der 26-Jährige eines der Hörner ergriffen haben soll. Die Situation eskalierte und der Krampus schlug dem Völkermarkter ins Gesicht. Dieser zeigte den Krampus bei der Polizei an und begab sich in das Unfallkrankenhaus Klagenfurt.

Zeugen sahen Situation anders

In den Kommentaren auf Facebook entbrannte sofort eine Diskussion. Die Sympathie für den Krampus ist groß. „Setzt ihr mal eine Maske auf und lasst euch am Horn ziehen“, oder „Nicht immer sind die Perchten schuld!“ ist dort zu lesen. Einige unserer Leser haben die Situation sogar beobachtet und sind davon überzeugt, dass die Situation anders abgelaufen ist. Eine Zeugin meldete sich direkt bei uns. Ihr zufolge hätte der Völkermarkter angefangen, den Krampus brutal an den Hörnern zu ziehen. Erst daraufhin sei der Krampus „sauer geworden“. Eine andere Leserin will gesehen haben, wie der Krampus einen Faustschlag ins Gesicht bekommen hat, und nicht der 26-jährige Zuschauer. Was genau der Auslöser für die Auseinandersetzung zwischen dem Krampus und dem 26-jährigen Völkermarkter war und wer nun wen geschlagen hat, wird derzeit genau von der Polizei untersucht.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (106 Reaktionen)
Kommentare laden