Zum Thema:

24.01.2019 - 12:07„Genial die Lehre meistern“24.01.2019 - 10:01Angebrannte Speisen alarmierten die Feuerwehr23.01.2019 - 21:05Diebe stahlen dutzende Winterjacken23.01.2019 - 12:36Klagenfurter nach Facebook-Kommentar verurteilt
UPDATE | Aktuell - Klagenfurt
© Brian Jackson/fotolia.com

Überfall in der Nacht auf den 24. Dezember

Tankstellen­räuber nach kurzer Flucht fest­genommen

Klagenfurt – In der Nacht auf den 24. Dezember verübte ein 30-Jähriger einen Raubüberfall in Klagenfurt. Er bedrohte in einer Tankstelle sowohl den Tankwart als auch einen Kunden mit einer echt aussehenden Waffe und erbeutete Geld und Zigaretten. Der Mann wurde nach kurzer Flucht von der Polizei gestellt.

 1 Minuten Lesezeit (134 Wörter) | Änderung am 24.12.2018 - 15:31

Der 30-Jährige betrat gegen 1.45 Uhr eine Tankstelle in Klagenfurt und bedrohte den Tankwart und einen Kunden mit einer echt aussehenden Pistole. Er forderte Geld vom Tankwart, dieser weigerte sich jedoch. Da die Kassa keinen Bargeldzugriff zulässt, riss er dem Kunden einen 10 Euro Schein aus der Hand und entwendete hinter dem Verkaufspult noch vier Schachteln Zigaretten. Die Polizei ermittelt weiterhin.

Intensivfahndung führt zum Erfolg

Schließlich flüchtete der Räuber, konnte aber bereits kurze Zeit später nach einer Intensivfahndung der Polizei festgenommen werden. Heute wurde er einvernommen, Weihnachten wird er wohl nicht in Freiheit verbringen. Bei der Waffe handelte es sich vermutlich um eine CO2-Pistole. „Dies kann aber erst durch eine kriminaltechnische Untersuchung bestätigt werden“, so die Polizei.

Das Motiv soll Geldbeschaffung zur Finanzierung der eigenen Drogensucht sein.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (30 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE