Zum Thema:

18.06.2019 - 14:59Villacher Frauen­büro gewann Integrationspreis18.06.2019 - 14:28Technologiepark macht sich fit für die Zukunft18.06.2019 - 09:50Kiste aufge­brochen und Werk­zeug ge­stohlen18.06.2019 - 09:31Masern: Er­kranktes Baby bei Villacher Kinder­ärzten be­handelt
Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © 5min

Beim Skifahren:

Villacher mit Defibrillator reanimiert

Villach/Tarvis – Am Mittwoch, den 26. Dezember, erlitt ein 56-jähriger Villacher beim Skifahren am Monte Lussari einen Herzstillstand. Er konnte mit einem Defibrillator reanimiert werden. Das berichtet die italienische Tageszeitung Messaggero Veneto.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (56 Wörter) | Änderung am 27.12.2018 - 07.30 Uhr

Dem Bericht zufolge war der Villacher mit Freunden beim Skifahren am Monte Lussari bei Tarvis, als er gegen 12.30 Uhr einen Herzstillstand erlitt. Polizisten und eine Krankenschwester eilten zu Hilfe und setzten dabei auch einen Defibrillator ein. Der Mann konnte noch vor Ort stabilisiert werden und wurde anschließend per Hubschrauber ins Krankenhaus nach Udine geflogen worden.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (64 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE