Zum Thema:

15.02.2019 - 17:04Kärnten bewirbt sich um Ironman EM & WM15.02.2019 - 15:24Seenverbauung: Naturfreunde & Tilly vor Gericht15.02.2019 - 09:35Eine Auszeit im Alter12.02.2019 - 12:48Die Biene bleibt Diskussions­thema
Leute - Villach & Klagenfurt
SYMBOLFOTO © KK

Anmeldung noch bis 3. Feber:

Medizinstudium: Kostenloser Vorbereitungs-Kurs

Klagenfurt – Auf Initiative von Gesundheitsreferentin LHStv.in Beate Prettner organisiert der Kärntner Gesundheitsfonds seit 2013 einen Vorbereitungskurs inklusive Testsimulation für das Aufnahmeverfahren zum Medizinstudium. Die Anmeldung zum diesjährigen Kurs ist noch bis 3. Feber möglich.

 1 Minuten Lesezeit (176 Wörter)

Der zweitägige Kurs findet am 22. und 23. Feber jeweils von 8.30 Uhr bis 17 Uhr in der Aula der Pädagogischen Hochschule Klagenfurt statt. Die Prüfungssimulation folgt am 9. März in der Zeit von 9 Uhr bis 12 Uhr. „Seit wir diese intensive Vorbereitung anbieten, hat sich die Kärntner Erfolgsquote deutlich verbessert“, freut sich Prettner. Allerdings bedauert sie: „Nach wie vor werden viel zu viele junge Menschen, deren Wunsch es ist, Arzt zu werden, vom Medizinstudium abgewiesen.“

Prettner: „Zeit die Beschränkungen aufzuheben“

Laut Prettner wäre es „sinnvoll und höchst an der Zeit, die Studienbeschränkung aufzuheben. Das Mindeste aber wäre es, die Zahl der Studienplätze an den MedUnis zu verdoppeln“, so die Gesundheitsreferentin. „Wird nicht dementsprechend gehandelt, stehen wir sehr bald und unweigerlich Engpässen gegenüber – und zwar in allen medizinischen Bereichen, nicht nur im Bereich der Allgemeinmedizin.“

An den potenziellen Kärntner Medizinernachwuchs appelliert die Gesundheitsreferentin, unbedingt vom Vorbereitungskurs Gebrauch zu machen. Kurs und Testsimulation sind kostenlos, 10 Euro sind für die Unterlagen zu bezahlen. Alle Infos unter www.medservicestelle.at

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (14 Reaktionen) Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (2 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE