Zum Thema:

17.10.2019 - 20:3530 Kameraden im Einsatz: LKW in Vollbrand16.10.2019 - 08:11Drei LKW in Unfall auf Friesacher Straße verwickelt13.10.2019 - 19:45Schwer verletzt: Zwei Moped­lenker frontal zusammen ge­stoßen12.10.2019 - 20:07Auf Einsatzfahrt: Polizist wurde bei Kollision schwer verletzt
Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © 5min.at

Kollision mit LKW:

Schwer verletzt: Pensionist fuhr in Gegen­verkehr

Weißenstein – Am 25. Jänner 2019 kam aus bisher unbekannten Gründen auf der B 100 Drautal Bundesstraße im Freilandgebiet von Kellerberg ein 70-jähriger Pensionist aus Ferndorf aus bisher unbekannter Ursache auf das rechte Straßenbankett. In weiterer Folge lenkte er seinen PKW wieder auf die Straße und in den Gegenverkehr. Dort kollidierte er mit einem LKW.

 2 Minuten Lesezeit (243 Wörter)

Am Freitag, den 25. Jänner 2019, gegen 11.50 Uhr kam aus bisher unbekannten Gründen auf der B 100 Drautal Bundesstraße im Freilandgebiet von Kellerberg ein 70-jähriger Pensionist aus Ferndorf aus bisher unbekannter Ursache auf das rechte Straßenbankett. In weiterer Folge überfuhr er am rechten Straßenbankett zwei Straßenleitpflöcke samt Schneestangen, lenkte sein Fahrzeug wieder auf die Fahrbahn und fuhr dabei immer weiter in den Gegenverkehrsbereich.

LKW-Lenker bemerkte den Pensionisten

Zum selben Zeitpunkt lenkte ein 61-jähriger Kraftfahrer aus Steinfeld seinen LKW im Gegenverkehrsbereich in Richtung des entgegenkommenden Pensionisten. Der Kraftfahrer bemerkte schon von weitem den auf seine Fahrspur geratenen PKW. Er lenkte seinen LKW, soweit es ihm möglich war, nach rechts bis knapp an die Leitschiene und brachte diesen zum Stillstand. In der Folge prallte der Pensionist mit der linken Vorderseite seines PKW gegen die linke Seite des LKW.

Der Pensionist war nicht angegurtet

Dabei wurde der Pensionist schwer verletzt und war nicht ansprechbar. Laut Zeugenaussagen war der Lenker auch nicht angegurtet. Er wurde sofort vom Kraftfahrer sowie weiteren hinzugekommenen Fahrzeuglenkern und Zeugen erstversorgt und anschließend vom Rettungshubschrauber „RK 1“ in das Klinikum Klagenfurt geflogen. Der LKW-Lenker wurde bei gegenständlichem Verkehrsunfall nicht verletzt. Ein mit ihm an der Unfallstelle durchgeführter Alkomatentest verlief negativ.

Aufgrund des Unfalls war die Drautalstraße war im Bereich der Unfallstelle in der Zeit von 11.50 Uhr bis 14.10 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt. Es wurde eine großräumige Umleitung eingerichtet.

 

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (45 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE