Zum Thema:

15.02.2019 - 18:31LKW-Bergung auf der L5515.02.2019 - 16:40OVS heute im Atrio wiedereröffnet15.02.2019 - 14:47Erneuter Betrugsversuch übers Telefon15.02.2019 - 12:38Einige Parkwege bleiben weiterhin gesperrt
Politik - Villach
mit Video

Besseres Gefühl der Sicherheit in Villach

Unterschriften für Polizeiinspektion gesucht

Villach – Die SPÖ-Villach ortet ein vermehrtes Sicherheitsbedürfnis bei der Villacher Bevölkerung. Insbesondere eine Polizeiinspektion am Hauptbahnhof sei dafür wichtig. Nun startet SPÖ-Nationalrätin Irene Hochstetter-Lackner dazu eine Bürgerinitiative. Wir haben sie und Bürgermeister Günther Albel (SPÖ) heute am Villacher Hauptbahnhof besucht.

 3 Minuten Lesezeit (443 Wörter) | Änderung am 29.01.2019 - 11.05 Uhr

Heute früh, am 29. Jänner 2019, fand am Villacher Hauptbahnhof der Auftakt der SPÖ-Bürgerinitiative statt. Die Hauptthemen der Veranstaltung waren die Erhöhung der derzeitigen Polizeiplanstellen in Villach, die Forderung einer raschen Wiedereröffnung der Polizeiinspektion am Hauptbahnhof sowie die Nachbesetzung der Stellen, die durch Pensionierungen unbesetzt geblieben sind.

Wiedereröffnung der Polizeistation am Hauptbahnhof

„Bereits im Zuge der Nationalratswahlen 2017 sind besorgte Eltern an mich herangetreten und haben gesagt, ihre Kinder pendeln nach oder auch von Villach aus woanders hin in die Schule, sie hätten gerne ein besseres Gefühl der Sicherheit am Bahnhof“, so die Villacher Nationalrätin Irene Hochstetter-Lackner, welche schon in der Vergangenheit Anfragen an das Parlament und den Innenminister gestellt hat. Bis vor 16 Jahren gab es eine Polizeistation am Hauptbahnhof, diese wurde aber unter der letzten schwarz-blauen Regierung geschlossen. „Wenn es um die Sicherheit der Villacher geht, hat kein Wenn und Aber Platz in einer Diskussion“, so Hochstetter-Lackner, die bei diesem Thema am selben Strang wie Villachs Bürgermeister Günther Albel zieht. „Es ist eine Forderung der Bevölkerung, die ein großes Interesse nach mehr Polizeipräsenz in Villach, in Kärnten und in ganz Österreich, hat. Villach ist der Verkehrsknotenpunkt in Kärnten, tausende Pendlerinnen und Pendler kommen täglich über den Bahnhof hier her und da braucht es die nötige Sicherheit“, so Albel. Erstmals wird im Zuge einer Petition an den Nationalrat herangetreten, um der Forderung Nachdruck zu verleihen. Ziel der Petition ist es, so bald wie möglich, die Polizeiinspektion am Villacher Hauptbahnhof wieder eröffnen zu können. „Muss zuerst etwas passieren, bis reagiert wird? Hoffentlich nicht und wir werden alles dafür tun, um die Villacher Situation schnellstmöglich zu verbessern“, führt Albel fohrt. 

Mangel an Polizisten in Villach

„Diese Veranstaltung heute ist aber nicht nur als Petition für die Wiedereröffnung. Es gehen ganz viele Polizisten in Pension in den nächsten Jahren, es sind gar nicht alle Dienstposten bei der Villacher Polizei besetzt, das führt zu enormen Überstunden und schlechten Arbeitsbedingungen“, führt die Nationalrätin fort. Auch hier soll an einer besseren Lösung gearbeitet werden, zukünftig sollen im Zuge der Ausbildung mehr Polizisten den Beruf ergreifen können. Zur Zeit fehlen laut SPÖ rund 80 Polizistinnen und Polizisten im Bezirk Villach.

Bürgerinitiative

Eine Bürgerinitiative braucht mindestens 500 Unterschriften. Zum Thema „Wiedereröffnung der Polizeistation am Villacher Hauptbahnhof“ kann sie aktuell Montag bis Freitag zwischen 8 – 12 Uhr in der SPÖ am Kaier-Jospf-Platz unterschrieben werden, auch über elektronische Wege wie Facebook soll es möglich sein, sie zu unterzeichnen.

Kommentare laden
ANZEIGE