Zum Thema:

23.04.2019 - 18:58Villach ist top: Bei Zukunfts­ranking auf Platz 22!23.04.2019 - 17:17Villacherin erpesste 54-Jährigen mit intimen Fotos23.04.2019 - 14:54Eis­gekühlt & schnell: Villachs erster Getränke­lieferservice23.04.2019 - 12:59Girls´ Day beim Bundesheer
Wirtschaft - Villach
"Im Schnitt legt sich unser potentieller Kunde 1,1 Mal im Leben eine neue Immobilie zu. Hierbei geht es um eine Lebensentscheidung, die gut überlegt sein soll", meint Christian Nageler von Nageler Immobilien © Nageler Immobilien

Nicht verzweifeln, wenn es nicht sofort klappt!

So lange sucht man nach einem neuen Zuhause

Villach – Ein Viertel der Österreicher sucht zwischen ein und fünf Jahren nach einer neuen Immobilie, 16 Prozent besichtigen sogar sieben oder mehr Objekte. Wir haben bei dem Villacher Immobilienprofi Christian Nagler von Nageler Immobilien nachgefragt, wie es denn den Villachern bei der Suche nach einem neuen Eigenheim geht.

 3 Minuten Lesezeit (463 Wörter) | Änderung am 02.02.2019 - 18.31 Uhr

Knapp 9 von 10 Österreicherinnen und Österreicher sind in ihrem Leben bereits einmal umgezogen. Die Befragten siedeln aber nicht unbedingt gern um. Kein Wunder, denn die Suche empfinden viele als mühsam und aufwendig. Ein Viertel der Interessenten sucht zwischen ein und fünf Jahren nach der passenden Immobilie, das zeigt eine aktuelle bevölkerungsrepräsentative Umfrage von ImmobilienScout24, durchgeführt von der Innofact AG.

Männer suchen kürzer als Frauen

92 Prozent der Österreicher sind in ihrem Leben bereits mindestens einmal umgezogen, bei Frauen liegt die Rate etwas höher als bei Männern. Die Hälfte hat sogar schon mehr als drei Mal im Leben den Wohnort gewechselt. Nur 14 Prozent der Befragten geben an, noch nie nach einer Immobilie gesucht zu haben. „Wer suchet, der findet“, heißt es so schön – aber das Finden dauert manchmal länger als erwünscht. Männer sind bei der Immobilienwahl jedenfalls schneller: Für ein Viertel der männlichen Befragten ist nach vier Wochen Suche Schluss, beim anderen Geschlecht sind nur 16 Prozent so flott.

Wie machen es die Villacher?

„Es hängt ganz stark davon ab, wie viele Vorinformation der Kunde hat. Wie ist die Immobilie, die ich kaufen möchte, dargestellt und welche Details werden präsentiert? Wir versuchen unseren potentiellen Interessenten hier bereits möglichst viel an Vorabinformationen zu geben, damit diese für sich herausfiltern können, ob die Immobilie den Suchkriterien entspricht“, so Christian Nageler von der Nagler Immobilien GmbH. Die Dauer der Immobiliensuche hängt gewiss auch von den Ansprüchen ans neue Heim ab, bestätigt der Immobilienprofi. „Es gibt Kunden, die aber auch gleich beim ersten Objekt sagen: Ja, das ist es! Eines sei aber gesagt: Im Schnitt legt sich unser potentieller Kunde 1,1 Mal im Leben eine neue Immobilie zu. Daher sollte die Entscheidung was gekauft wird, gut überlegt sein. Es ist überhaupt kein Problem, wenn man sich zwei, drei oder vier Objekte vorher anschaut, damit man ein besseres Gefühl und einen Überblick über die Möglichkeiten bekommt.“ Eine Immobilie zu kaufen ist immer eine Lebensentscheidung und sei deswegen gut durchdacht. Die Hälfte der Befragten gibt an, nach ein bis drei Besichtigungen die Immobilie der Wahl gefunden zu haben. Ein weiteres Drittel der Immobiliensuchenden hat zwischen vier und sechs Wohnungen bzw. Häuser besichtigt, bevor es „gefunkt“ hat.

Neuer Trend: Immobilien als Anlageform

„Der Trend in Immobilien als alternative Geldanlage zu investieren, nimmt definitiv zu. Kunden investieren hier in renditestarke Eigentumswohnungen und vermieten diese dann weiter. In Villach hält sich der Boom jedoch noch in Grenzen, wenn auch eine positive Entwicklung spürbar ist“, schildert Nageler. Aktuell haben die Villacher Immobilienspezialisten gleich zwölf Wohnprojekte in der Umsetzung. „Da ist für jeden, von Single bis Großfamilie etwas dabei“.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (16 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE