Zum Thema:

19.07.2019 - 11:20Internationales Straßenkunst­festival: Große Eröffnungs­parade am Montag19.07.2019 - 09:49Unbekannte stahlen Geld aus Kassen­automaten19.07.2019 - 08:17Villacher Bauerngman lädt zum Kirchtag ein!18.07.2019 - 17:58Aktuelle Ver­kehrs­meldungen für Villach
Politik - Villach
© Fotolia

Deutlicher Rückgang

Erster Erfolg im Kampf gegen Bett­wanzen

Villach – Die nach dem Bettwanzenbefall eingeleiteten Maßnahmen im Internat der Kärntner Tourismusschule in Warmbad Villach zeigen endlich auch erste positive Ergebnisse. Laut der im Einsatz befindlichen Schädlingsbekämpfungsfirma und der Schuldirektion ist nach einer Inspektion des gesamten Internates durch Spürhunde Anfang Februar ein deutlicher Rückgang des Bettwanzenbefalls zu erkennen.

 1 Minuten Lesezeit (228 Wörter) | Änderung am 13.02.2019 - 15.06 Uhr

Laut Land Kärnten konnte keine weitere Ausbreitung und Verschleppung in andere Zimmer festgestellt werden und das Erdgeschoss ist bereits komplett bettwanzenfrei. „Angesichts der in diesem Fall besonders vorsichtigen Vorgangsweise bei der Schädlingsbekämpfung ist der massive Rückgang des Befalls als positiv zu bewerten“, teilte Abteilungsleiterin Gerhild Hubmann heute mit. „Die bisherigen Maßnahmen haben Wirkung gezeigt und werden jedenfalls bis zur Tilgung des Befalls fortgesetzt“, so Hubmann.

Trockeneis kommt zum Einsatz

Gerhard Klosterer, Technischer Leiter der Schädlingsbekämpfungsfirma Rentokil, gab bekannt, dass 50 Prozent der ehemals befallenen Zimmer befallsfrei seien. „Aufgrund der sensiblen Bereiche und der Vermeidung von toxischen Präparaten erfolgen jedoch weitere Behandlungen bis zur Beifallstilgung“, so Klosterer.

Als weitere Bekämpfungsmaßnahme wird in sechs befallenen Internatszimmern nun Trockeneis entlang der Estrichfugen ausgelegt werden. Im März soll es ein neuerliches Spürhunde Monitoring geben. Gemäß gültigem Regierungsbeschluss werden parallel dazu Vorbereitungen für den Start baulicher Maßnahmen getroffen.

Schulbetrieb geht uneingeschränkt weiter

Seitens der Tourismusschule betonte Direktor Gerfried Pirker, dass der Schulbetrieb nach den Semesterferien in vollem Umfang und uneingeschränkt weiter laufe. „Für das kommende Schul- bzw. Studienjahr sind Anmeldungen bereits möglich“, so Pirker. Für die Höhere Lehranstalt für Tourismus kann man sich bis 1. März 2019 anmelden. Für das Kolleg für Tourismus läuft die Anmeldung bis spätestens 10. Juli 2019.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (6 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE