Zum Thema:

19.03.2019 - 18:41Falstaff sucht den beliebtesten Markt19.03.2019 - 15:15Ostspange Klagenfurt: Projekt­umsetzung fixiert19.03.2019 - 14:58Trauer um früheren Uni-Professor Herbert Kofler19.03.2019 - 12:55Stattmann feiert 100. Geburtstag!
Sport - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © KK

Rotjacken verlieren auch daheim gegen die Graz 99ers

Fünfte Niederlage im fünften Duell

Klagenfurt – Gestern, 22. Februar 2019, luden die Rotjacken zum vierten Spiel in der Pick Round gegen den Tabellenführer aus Graz. Doch auch im fünften Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften musste sich der EC-KAC geschlagen geben.

 3 Minuten Lesezeit (385 Wörter)

Der EC-KAC musste am vergangenen Sonntag im Auswärtsspiel in Wien seine erste Niederlage im Verlauf der Pick Round, gleichzeitig der erste Verlust nach zuvor fünf Siegen am Stück, hinnehmen. Damit vergrößerte sich der Punkterückstand der drittplatzierten Rotjacken auf die vor ihnen rangierenden 99ers und Capitals auf sieben bzw. vier Zähler. Weniger erfreulich fiel hingegen die Bilanz in Begegnungen mit den Graz 99ers aus: Der EC-KAC musste sich in jedem der bislang vier Duellen im aktuellen Spieljahr geschlagen geben, auf eigenem Eis konnte man die Steirer überhaupt seit Februar 2016 nicht mehr besiegen. Die Graz 99ers durchlebten hingegen bisher die erfolgreichste Saison ihrer Klubgeschichte, schon vor dem Gastspiel in Klagenfurt hielten die Murstädter, die in 18 Jahren in der höchsten Spielklasse erst ein Mal mehr als 28 Saisonerfolge verbuchen konnten, bei starken 34 Siegen. 

Matikainen: „Fanden erst langsam zu unserem Spiel“

„Im ersten Abschnitt ist Graz sehr hart gekommen, wir haben ein unnötiges Gegentor hergegeben und fanden erst langsam zu unserem Spiel. Mit dem zweiten Drittel war ich sehr zufrieden, da brachten wir unsere Maschine ins Laufen. Im Schlussdurchgang kassierten wir aber wie schon zuletzt wieder sehr vermeidbare Gegentreffer, wodurch wir den Faden verloren haben. Die 99ers sind mit viel Selbstvertrauen aufgetreten, haben härter gearbeitet als wir, im Powerplay konnten wir überhaupt keine Akzente setzen. Wir haben gesehen, in welchen Bereichen wir uns weiter steigern müssen“, so Petri Matikainen, Head Coach EC-KAC. 

Nächstes Spiel schon am Sonntag

Der EC-KAC musste erstmals seit den beiden Spielen rund um Weihnachten wieder zwei Niederlagen hintereinander einstecken, wodurch sich der Rückstand auf die in der Pick Round vor ihm platzierten Teams Graz und Wien auf zehn bzw. sieben Zähler vergrößerte. Die Rotjacken sind am Sonntagabend wieder im Einsatz, dann gastieren sie auswärts beim HCB Südtirol. Der amtierende EBEL-Champion ist am kommenden Freitag auch der nächste Heimspiel-Gegner der Klagenfurter.

EC-KAC - Graz 99ers

Stadthalle Klagenfurt, 4.181 Zuschauer, Schiedsrichter Garon, Kanada, und Gruber, Österreich

Tor EC-KAC: Andrew Kozek (22:15/Marco Richter, Steven Strong)

Tore Graz 99ers: Travis Oleksuk (04:08/Erik Kirchschläger, Dominik Grafenthin) Zintis Zuševics (43:12/Lukas Kainz) Erik Kirchschläger (49:25/Dominik Grafenthin, Oliver Setzinger) Daniel Oberkofler (57:30/Oliver Setzinger, Travis Oleksuk/EN)

Aufstellung EC-KAC: Haugen (Madlener) // Strong-Fischer, Gartner-Schumnig, Unterweger-Duller, Schnetzer // S.Geier-Koch-Petersen, Hundertpfund-Wahl- Bischofberger, Richter-Harand-Kozek, Obersteiner-Liivik-Witting, Kreuzer

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (1 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE