Zum Thema:

22.03.2019 - 18:51Kunasek ver­abschiedete 400 Soldaten in den Kosovo-Einsatz22.03.2019 - 18:44Installations­fachhandel GIGS OG insolvent22.03.2019 - 18:10Hunderte Kilo­gramm schwere Dreh­bank gestohlen22.03.2019 - 18:03Enthüllt: Riesen-Osterei als Fotopoint am Ostermarkt
Aktuell - Villach
Kurzmeldung
© pixabay

Mutmaßlicher Drogenmissbrauch

„Magic Mushrooms“ sorgen für Rettungs­einsatz

Klagenfurt/Villach – Am 9. März wurde kurz vor 16 Uhr vom Rettungsdienst um Unterstützung wegen Verdachts des Suchtmittelmissbrauches in einer Wohnung in Klagenfurt ersucht, berichtet die Polizei am Samstagabend. Von einer Streife wurden in der Wohnung der Wohnungsinhaber, ein 30-jähriger Mann, sowie eine 20-jährige Frau aus Villach, angetroffen. Die beiden Personen dürften Suchtmittel konsumiert haben, wobei die Frau einzelne Fragen nicht beantworten konnte. Sie wurde von der Rettung in das Klinikum Klagenfurt eingeliefert. Der Wohnungsinhaber übergab den Beamten eine geringe Menge sogenannter „Magic Mushrooms“ (psilocybinhaltige Pilze). Diesbezüglich werden noch weitere Erhebungen durchgeführt.

 Kurzmeldung
Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (36 Reaktionen) Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (34 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE