Zum Thema:

20.08.2019 - 17:17Ossiacher See: Wasser­rettung probte für den Ernst­fall17.08.2019 - 12:10Wie gefährlich sind Seerosen?16.08.2019 - 21:52Rettung in letzter Sekunde: 75-Jährige drohte zu ertrinken27.07.2019 - 18:37Großeinsatz der Wasserrettung am Ossiacher See
Aktuell - Villach
Mit einem Schlauchboot konnte der in Seenot geratene Surfer unverletzt zurück ans Ufer gebracht werden.
Mit einem Schlauchboot konnte der in Seenot geratene Surfer unverletzt zurück ans Ufer gebracht werden. © ÖWR Sattendorf

Wasserrettung rückte aus:

Surfer auf dem Ossiacher See musste gerettet werden

Ossiacher See – Am gestrigen Sonntag, dem 10. März, wurde um 14.32 Uhr die Österreichische Wasserrettung Region Ossiacher See zu einem Einsatz gerufen. Ein Surfer war auf dem Ossiacher See in Seenot geraten.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (109 Wörter) | Änderung am 11.03.2019 - 09.43 Uhr

Der 38-jährige Surfer aus dem Bezirk Feldkirchen war, wie der ORF berichtet, etwa in der Seemitte aufgrund starker Windböen in Seenot geraten. Anrainer beobachteten den Vorfall und alamierten die Einsatzkräfte.

Surfer mit Schlauchboot gerettet

Die ÖWR Sattendorf rückte mit fünf Mann, einem Mehrzweckfahrzeug und dem mobilen Einsatzboot zum Einsatzort aus. Dort angekommen, wurde das Schlauchboot aktiviert und der Surfer konnte unverletzt zurück ans Ufer gebracht werden. Nach einer kurzen Nachbesprechung mit allen Beteiligen, konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken.

An der Rettungsaktion waren die ÖWR Steindorf, Österreichische Wasserrettung Einsatzstelle Bodensdorf, Freiwillige Feuerwehr Bodensdorf, Rotes Kreuz Kärnten und die Polizeiinspektion Bodensdorf beteiligt.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (22 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE