Zum Thema:

12.11.2019 - 08:01Nach Unfall: „Stark blutend schleppte er sich zu einem Haus“11.11.2019 - 07:1291-Jährige Vermisste unter­kühlt aufge­funden27.10.2019 - 19:08Bei Kollision: An­hänger samt Heu-Rund­ballen um­gestürzt27.10.2019 - 16:00Allein unterwegs: Wanderer rutschte in steiler Rinne aus
Aktuell - Klagenfurt
Der PKW-Lenker missachtete die Grenzkontrolle und fuhr mit hoher Geschwindigkeit davon.
SYMBOLFOTO Der PKW-Lenker missachtete die Grenzkontrolle und fuhr mit hoher Geschwindigkeit davon. © BMI/Egon Weissheimer

Rasante Verfolgungsjagd:

Gesuchter Ungar flieht vor Grenzkontrolle

Ferlach – Am gestrigen Sonntag, dem 10. März gegen 20.30 Uhr, missachtete ein 31-jähriger ungarischer Staatsangehöriger beim Grenzübergang Loibltunnel die verpflichtende Grenzkontrolle und fuhr mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Ferlach davon.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (58 Wörter) | Änderung am 11.03.2019 - 12.37 Uhr

Die Beamten, die die Verfolgung des Flüchtenden aufnahmen, konnten diesen nach rund 5 Kilometern einholen. Der Ungar war mit seinem PKW gegen eine Leitschiene gestoßen wobei dieser schwer beschädigt wurde. Weitere Erhebungen ergaben, dass gegen den Mann eine Festnahmeanordnung und eine Aufenthaltsermittlung der Staatsanwaltschaft Graz besteht. Er wurde in die Justizanstalt Klagenfurt gebracht und wird angezeigt.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (9 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE